Grundschule Bruchmühlen/Ostkilver wird erweitert – Architekt stellt erste Planung vor Mehr Platz für OGS-Kinder

Rödinghausen (WB). Graue Klinker, rote Akzente: Der geplante Anbau an die Grundschule Bruchmühlen/Ostkilver wird sich optisch ins Gesamtbild gut einfügen. Erste Entwürfe hat Architekt Armin Cawalla in der jüngsten Ratssitzung präsentiert.

Von Kathrin Weege
So soll die Grundschule Bruchmühlen/Ostkilver nach dem Anbau aussehen. Optisch fügt sich der neue Teil (vorne links) gut ins Gesamtbild ein. Er ist ebenfalls verklinkert und rote Elemente »peppen« ihn auf. Grafik: Architekten Bäunker/Cawalla
So soll die Grundschule Bruchmühlen/Ostkilver nach dem Anbau aussehen. Optisch fügt sich der neue Teil (vorne links) gut ins Gesamtbild ein. Er ist ebenfalls verklinkert und rote Elemente »peppen« ihn auf. Grafik: Architekten Bäunker/Cawalla

»Die Planung sieht 370 Quadratmeter zusätzlichen Platz vor«, sagt Cawalla vom Architekturbüro Bäunker/Cawalla. Es wird zwei zusätzliche OGS-Räume geben. Außerdem sind drei Förderräume, ein Kunstraum, ein Personalraum und ein Besprechungsraum vorgesehen sowie auch kleinere Räume für Kopierer und Sanitätsstation. Der Umbau der Küche wird bei einer Erweiterung der Grundschule Bruchmühlen-Ostkilver in die Gesamtmaßnahme integriert – dabei wird die Küche vergrößert.

»Das ist kein Ferienprojekt«

Der Anbau wird in Form eines Riegels entstehen, der zur Straße hin vorgelagert angebaut wird. Der Baukörper ist kompakt und hat dieselbe Dachneigung wie die alten Bauten.

Im Innenbereich entstehen ebenfalls neue Räume. »Ziel ist es, dass wir möglichst wenige Eingriffe im vorhandenen Teil vornehmen müssen«, erklärte Cawalla, dessen Büro auch schon für den Bau der Sporthalle verantwortlich war. Er machte aber auch gleich deutlich: »Das ist kein Ferienprojekt. In kurzer Zeit wird eine solche Maßnahme nicht abzuschließen sein.«

Förderung von 13 Schülern

Grund für die Erweiterung ist, dass die Anzahl der Kinder im offenen Ganztag an der Grundschule Bruchmühlen/Ostkilver in der Vergangenheit stetig auf aktuell 93 gestiegen ist.

Für die zum Teil neuen Herausforderungen und erweiterten Angebote reichen die Räume der Grundschule Bruchmühlen/Ostkilver nicht mehr aus. Denn neben der Betreuung der OGS-Kinder werden 13 Schüler mit geringen Deutschkenntnissen parallel zum regulären Unterricht gefördert.

Finanzielle Mittel sind eingeplant

Ebenfalls parallel zum Unterricht bietet die Schule in kleinen Gruppen Forder- und Förderunterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch für Kinder mit besonderer Begabung oder Lernschwierigkeiten an. Im Haushalt 2019/2020 hat der Rat der Gemeinde Rödinghausen deshalb für das Jahr 2020 bereits Mittel für die Erweiterung der Grundschule Bruchmühlen/ Ostkilver eingeplant.

Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer wies in der Ratssitzung darauf hin, dass Schul- und OGS-Leitung und die Pädagogen im Vorfeld der Maßnahmen informiert und auch beteiligt wurden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7095815?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F