Rödinghauser Ferienspiele starten am 15. Juli – Klettern am Nonnenstein
Abseilen und kicken

Rödinghausen (WB). Fast sieben Wochen Schulferien warten in diesem Sommer auf die Schüler in NRW. Das bedeutet viel Zeit für Abwechslung, Abenteuer, Ausflüge und gemeinsame Aktionen. »Für Kinder und Jugendliche aus Rödinghausen und der Umgebung haben wir auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt«, sagt Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer.

Samstag, 06.07.2019, 15:00 Uhr
Zu den Highlights der Ferienspiele in Rödinghausen gehört das Fußballtrainingslager im Häcker Wiehenstadion. Foto: Raske

Zusammen mit der Jugendpflege Rödinghausen, dem Jugendamt und verschiedenen kirchlichen Gemeinden bietet die Gemeinde Rödinghausen Projekte, Freizeiten, Tagesangebote und tolle Erlebnisse. Gleich in der ersten Ferienwoche gibt es im Kinder- und Jugendzentrum Treffpunkt täglich offene Spiele- und Kreativangebote für die keine Anmeldung nötig ist.

Kistenklettern und Niedrigseilparcours

In der Grundschule Bruchmühlen bietet die Gemeinde Halb- und Ganztagsbetreuung für Kinder. Im Jugendgästehaus heißt es in der zweiten Ferienwoche »Hoch hinaus und sicher wieder nach unten«. Kinder ab acht Jahren können sich beim Kistenklettern und auf dem Niedrigseilparcours ausprobieren und die ganz Mutigen haben sogar die Chance, sich vom Nonnenstein abzuseilen. Noch mehr Bewegung gibt es beim Fußballtrainingslager im Häcker Wiehenstadion. Die Gemeinde der Christen hat diese Woche voller Sport, Gemeinschaft, Austausch und Spaß mittlerweile zu einer Rödinghauser Tradition gemacht. Ehemalige Profis und fachkundige Trainer zeigen den Kindern und Jugendlichen dabei Tricks und Kniffe auf dem Platz und fördern gleichzeitig soziale Kompetenzen und Teamgeist. Außerdem gehören gemeinsame Abende zusammen mit Eltern und Freunden zum Programm des Fußballtrainingslagers.

Reise ins Mittelalter

In der dritten Woche wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Mit Spiel, Sport und Kreativangeboten starten die Teilnehmer am Jugendgästehaus eine Reise ins Mittelalter. Höhepunkt der Projektwoche ist ein Tagesausflug, bei dem die Kinder die Burg Ravensberg erkunden. Abenteuer auf dem Land erleben die Kinder in der vierten Ferienwoche auf dem Erlebnishof Quest und die fünfte Ferienwoche bietet den Mädchen und Jungen wieder Kreativangebote im Treffpunkt sowie Halb- und Ganztagsbetreuung in der Grundschule Bruchmühlen. Bei der Freizeit »Natur und Wildnis« beschäftigen sich die Teilnehmer rund ums Jugendgästehaus mit Fährtenlesen, Laubhüttenbauen und Geländespielen.

In den anderthalb letzten Wochen der Sommerferien lädt unter anderem die Johannesgemeinde für vier Tage zur Kinderfreizeit mit Zelten, Lagerfeuer, Basteln, Spielen und Singen ein. Außerdem gibt es eine Tagestour zum Heidepark Soltau, bei der auch Eltern und Geschwisterkinder willkommen sind. Informationen zum gesamten Ferienprogramm gibt es auf der Internetseite der Gemeinde Rödinghausen unter www.roedinghausen.de. Eltern, die ihren Kindern noch einen Platz sichern möchten, sollten sich möglichst bis zum 8. Juli bei Elke Metting von der Gemeindeverwaltung unter 05746/948122 melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751823?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker