Nach Hinweis: Drei Männer und eine Frau gehen den Beamten in Rödinghausen ins Netz Altkleidercontainer ausgeräumt: Polizei nimmt Trio fest

Rödinghausen (WB). Im großen Stil sollen zwei Männer (42 und 26 Jahre) und eine Frau (42) in der Region Altkleidercontainer ausgeräumt haben. Das Trio ging der Polizei am Montagabend in Rödinghausen auf frischer Tat ins Netz. Ihnen wird gewerbsmäßiger Diebstahl vorgeworfen.

Von Daniel Salmon
Der Transportraum des Iveco einer Leihwagenfirma war fast bis zur Decke mit Altkleidersäcken gefüllt. Ermittlungen der Polizei haben den Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls gegen das Mindener Trio erhärtet.
Der Transportraum des Iveco einer Leihwagenfirma war fast bis zur Decke mit Altkleidersäcken gefüllt. Ermittlungen der Polizei haben den Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls gegen das Mindener Trio erhärtet. Foto: Polizei

Den Fahndungserfolg verdanken die Beamten einem aufmerksamen Zeugen. Dieser hatte beobachtet, wie sich die Beschuldigten gegen 22.45 Uhr an einem Altkleidercontainer auf dem Parkplatz des Schwenningdorfer Edeka-Marktes an der Bünder Straße zu schaffen machten. Nach Angaben der Behörde hatte der Hinweisgeber gesehen, wie die drei Mindener mehrere Säcke aus dem Container in einen Lieferwagen luden.

Verdächtige verbringen die Nacht in Gewahrsam

Er informierte daraufhin die Polizei. Die Leitstelle schickte mehrere Streifenwagen nach Schwenningdorf. Ganz in der Nähe des Tatortes konnten die Beamten den Kastenwagen anhalten und die drei Mindener kontrollieren. Als sie die Schiebetür des von einer Leihfirma gemieteten Transporters öffneten, staunten die Polizisten nicht schlecht: Der gesamte Innenraum des Iveco war mit Altkleidersäcken gefüllt.

Wegen des Verdachts gleich mehrerer Diebstahldelikte wurde das Trio von den Beamten in Gewahrsam genommen. Die mutmaßlichen Altkleiderräuber mussten die Nacht auf der Bünder Polizeiwache verbringen. Der Wagen mitsamt der Beute wurde beschlagnahmt.

Die weiteren Ermittlungen der Fahnder erhärteten am Dienstag dann den Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls gegen die beiden Männer und die Frau. Wie Uwe Maser, Sprecher der Herforder Kreispolizeibehörde, mitteilte, seien in der Vergangenheit im Kreisgebiet Altkleidersäcke aus den dafür bereitgestellten Containern verschiedener Firmen und Institutionen entwendet worden. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte die Polizei keine Angaben dazu machen, wie die mutmaßlichen Serientäter die eigentlich verschlossenen Container öffnen konnten,

Beute ist 4000 Euro wert

Fest steht für die Polizei, dass die nun bei dem Mindener Trio sichergestellte Menge an Kleidersäcken nicht nur vom Tatort auf dem Schwenningdorfer Edeka-Parkplatz stammen kann. Maser: »Es wird in diesem Fall noch mehrere Geschädigte geben. Wir versuchen nun erst mal herauszufinden, woher die aufgefundenen Kleidersäcke stammen. Einige Säcke sind entsprechend gekennzeichnet, andere aber nicht.« Möglicherweise könnten die Verdächtigen auch außerhalb des Kreisgebiets auf Beutezug gegangen sein. Was mit der Kleidung geschieht, deren Besitzer nicht gefunden werden, sei noch nicht klar. Der Wert der sichergestellten Kleidung wird von der Polizei auf etwa 4000 Euro geschätzt. Die Tatverdächtigen sind nach der Vernehmung entlassen worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.