Immer mehr Bad Oeynhausener interessieren sich für Wohnmobile, um etwas unabhängiger und flexibler zu sein
Kurztrips statt Fernreisen

Bad Oeynhausen (WB) -

Eine Reise zu unternehmen ist der große Wunsch vieler Menschen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein Urlaub derzeit nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Eine Lösung sehen viele Reiselustige in einer Fahrt in Wohnmobilen. Von Finn Heitland
Sonntag, 18.04.2021, 15:48 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.04.2021, 15:48 Uhr
Sie berichten begeistert über den Wohnmobiltrend und Reisemöglichkeiten für 2021 (von links): Christian Pischczan (Betriebsleiter), Marcel Peitzmeyer (Geschäftsführer), Sebastian Wall (Ansprechpartner Wohnmobile) und Christian Peter (Verkaufsleiter). Foto: Finn Heitland
Da Campingplätze nicht geöffnet haben dürfen, werden häufig Kurztrips mit Wohnfahrzeugen unternommen. Das Westfalen-Blatt hat einige Objekte im Autohaus Peitzmeyer an der Kanalstraße begutachten und sich ein Bild vom aktuellen Trend bei Wohnmobilreisen machen können. „Aktuell schießt das Thema durch die Decke. Händler haben allerhand zu tun. Allein in diesem Monat werden noch sechs Fahrzeuge verkauft“, sagte Marcel Peitzmeyer. Er ist Geschäftsführer des Autohauses. Seit dem vergangenen Jahr habe man Wohnmobile im Angebot. Im Autohaus seien Servicearbeiten, Verkauf und Vermietung möglich. Die Verantwortlichen bei Peitzmeyer zeigen sich von den Rückmeldungen der Kunden begeistert.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7922706?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7922706?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Neue bundesweite Einreise-Regeln
Ein Schild mit der Aufschrift "Bundesrepublik Deutschland" steht an der deutsch-tschechischen Grenze.
Nachrichten-Ticker