Die Aral-Tankstelle in Mennighüffen wird vier Wochen lang umgebaut und bekommt einen Frischemarkt im Miniformat
Alles neu macht der März

Löhne-Mennighüffen -

„Es wird alles neu, schick und frisch“, verspricht Daniel Goll. Der Pächter der Aral-Tankstelle an der Lübbecker Straße wird seine Räumlichkeiten im vorderen Bereich ab dem 8. Februar kernsanieren. Ab dem 4. März gibt es dann einen neuen Take-away-Markt in den Räumen der Kraftstoff-Station: circa zehn Quadratmeter größer als zuvor, mit vielen zusätzlichen Artikeln – von frischer Ananas bis zur Zahnpasta.

Donnerstag, 04.02.2021, 03:31 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 03:40 Uhr
Pächter Daniel Goll freut sich auf die anstehende Veränderung an seiner Tankstelle. Mit großen Stoffbannern weist er schon darauf hin. Foto: Gabriela Peschke

Seit 1986 gibt es die Tankstelle am Ortsausgang von Mennighüffen, seit September 2019 unter der Regie von Daniel Goll. „Es war hier alles ein bisschen in die Jahre gekommen“, sagt der Pächter. „Also haben wir erst einmal aufgeräumt: den Außenbereich saniert, Zäune neu gezogen und an der Optik gefeilt“, ergänzt er.

Aber „der Kick“ komme jetzt, ist Goll überzeugt: Nach vier Wochen Kernsanierung soll der Rewe-To-Go-Shop in Mennighüffen für die Tankstellenkunden wie für Anlieger oder Durchfahrer einen schicken „Frischemarkt im Miniformat“ bieten. Aral installiert derzeit deutschlandweit ein neues Versorgungskonzept an seinen Stationen. Dafür werde im „gehobenen sechsstelligen Bereich“ investiert, sagt Goll: vom Fußboden bis zur Beleuchtung ein rundum neues Laden-Design.

Brötchen, Handcreme, Tierfutter

Und wo bisher ein einfaches Mitnahme-Sortiment angeboten wurde, sollen künftig frische Backwaren im Selbstservice duften. Die „Handwerker-Brötchen mit Mett“ werde es weiter geben, aber zusätzlich ein Convenience-Sortiment aus gesunden Snacks, darunter auch geschnittenes Bio-Obst, Bulgur-Salate und Trendfood.

Windeln und Tierfutter, Waschmittel und Handcreme werden aber genauso verfügbar sein wie Grillfleisch und Holzkohle für die spontane Gartenparty im Sommer. „Wir haben als Tankstelle 24 Stunden geöffnet. Hier kann man auch noch einkaufen, wenn die anderen Supermärkte geschlossen haben“, erläutert Daniel Goll das Konzept. Er finde es „hervorragend“, dass Aral sich mit dem jungen Konzept auch schon in Löhne präsentiert.

Ich muss ganz anders rechnen als ein Supermarkt.

Pächter Daniel Goll

Aber wird der Einkauf an der Tankstelle nicht vermutlich deutlich teurer? „Eine Studie zeigt, dass bei einem Warenkorb von 50 Euro maximal zehn Prozent Preisdifferenz zu erwarten sind“, stellt Daniel Goll klar. Die Kalkulation wird er selbst verantworten, da mische sich der Markenträger nicht ein. „Ich muss ganz anders rechnen als ein Supermarkt“, erläutert er. Denn an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr geöffnet zu haben, verschlinge hohe Personalkosten. Durch mehrfache Belieferung in der Woche entfällt dafür der hohe Aufwand für Lagerhaltung.

Und so wirbt der Pächter mit farbigen Plakaten vor dem Eingang schon jetzt für die Veränderung. „Ich bin seit 15 Jahren im Geschäft“, sagt der gelernte Kaufmann im Einzelhandel, „aber dies ist meine erste Selbstständigkeit. Da habe ich richtig Bock, etwas Neues an den Start zu bringen“, freut er sich. Schon jetzt steht der 43-Jährige gern selbst an der Kasse, kennt seine Kunden, hat für viele ein nettes Wort.

Ein schwieriges Geschäft

Doch bei aktuell rückläufigen Kraftstoff-Umsätzen durch verstärktes Homeoffice sei eine Tankstelle derzeit ein schwieriges Geschäft. Problematisch seien auch die personalintensiven Nachtöffnungszeiten, die der Pächter als Grundversorger vorhalten muss, die aber durch die Ausgangsbeschränkungen kaum genutzt würden.

„Im Moment verdienen wir in der Nachtschicht quasi nichts“, stellt Daniel Goll fest. Aber: Wie viele andere hofft er auf ein absehbares Ende des Lockdowns – und freut sich auf die geplante Eröffnung seines neuen Ladens im März.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7798671?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
„Lieber Journalist als Trainer“
Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist maßlos enttäuscht.
Nachrichten-Ticker