Der Gütersloher Olaf Bischoff ist neuer Pfarrer in Siemshof und Mennighüffen
Gemeinsam die Zukunft gestalten

Löhne-Mennighüffen (WB/krw). Die evangelischen Kirchengemeinden Siemshof und Mennighüffen haben einen neuen Pfarrer: Olaf Bischoff wird überwiegend in der Siemshofer Gemeinde tätig sein und unterstützt Anke Starnitzke und Jörg Nagel bei ihren Pfarrtätigkeiten. Er tritt zum ersten Mal eine Stelle in Löhne an.

Dienstag, 08.09.2020, 03:10 Uhr
Pfarrer Kai Sundermeier (links) und Pfarrerin Anke Starnitzke haben Olaf Bischoff begrüßt. Er wird hauptsächlich in der Gemeinde Siemshof tätig sein. Foto: Kristin Wennemacher

Olaf Bischoff ist alleinstehend, hat keine Kinder und lebt derzeit in Gütersloh. Die Vielfältigkeit und der Kontakt zu Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener Berufe und sozialer Hintergründe gefällt ihm an der Tätigkeit als Pfarrer: „Das macht den Beruf so interessant und besonders“, sagt er.

Ein Film machte neugierig

Doch Olaf Bischoff wollte nicht schon immer diesen Weg einschlagen. Geboren wurde er im Jahr 1963 in Bad Harzburg und wuchs nicht religiös auf. Häufig musste er mit seinen Eltern aus beruflichen Gründen in andere Städte ziehen.

In seiner Jugend wurden sie in Bielefeld ansässig. Dort besuchte er die Hans-Ehrenberg-Schule – ein Gymnasium in Trägerschaft der evangelischen Kirche. Mehrere Schulgottesdienste, die er hielt, und der Film „Das Gewand“ weckten sein Interesse am Thema Religion.

Es folgte anschließend die Konfirmation in Oerlinghausen. Nach dem Abitur im Jahr 1981 begann Olaf Bischoff sein Theologiestudium in Münster, Marburg und Bielefeld. Danach arbeitete er als Einzelbetreuer in Bethel. „Das war eine gute Erfahrung“, sagt der 56-Jährige.

Auch in Herford tätig

Nach dem Vikariat und dem Entsendungsdienst in Herford-Elverdissen absolvierte er sein zweites Examen. „Ich war sehr stolz darauf, dass ich bestanden habe“, erinnert sich Olaf Bischoff. Es folgten Tätigkeiten als Pfarrer in verschiedenen Städten, unter anderem in Gelsenkirchen, Recklinghausen und Herford-Herringhausen. Außerdem unterrichtete er an allen Schulformen das Fach Religion.

Nun ist Olaf Bischoff Pfarrer in Löhne und leitet die Gottesdienste hauptsächlich in der Kirchengemeinde Siemshof. Diese Tätigkeit stelle in der Corona-Zeit eine Herausforderung dar, betont er. Vor allem vermisse er das gemeinsame Singen und das Händeschütteln beim Verabschieden der Besucher.

Auch das Wegfallen der Gruppentreffen ist für ihn ungewohnt: „Wir nehmen das sehr ernst. Lockerungen gab es hier bisher nicht“, sagt er. Die Jugendarbeit und den kirchlichen Unterricht sieht er als die wichtigsten Aufgaben: „Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft.“ Doch auch die Altenarbeit dürfe nicht in den Hintergrund rücken.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571569?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker