Feuerwehr Löhne bittet Bevölkerung zur Vorsicht – Technischer Defekt als Ursache vermutet
Heuballenpresse und Kornfeld fangen Feuer

Löhne (WB/GAP). Vermutlich durch einen technischen Defekt hat sich am Mittwochabend eine Heuballenpresse entzündet und ist vollständig ausgebrannt. Die Landmaschine befand sich auf einem abgeernteten Kornfeld an der Tonwerkstraße in Obernbeck, das auf einer Fläche von circa 50 mal 100 Metern ebenfalls in Brand geriet.

Donnerstag, 06.08.2020, 11:08 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 11:10 Uhr
Bei Arbeiten fing die Heuballenpresse Feuer. Foto: Gabriela Peschke

Die Feuerwehr war mit insgesamt 41 Personen im Einsatz. „Wir haben gegen 18.52 Uhr den Alarm erhalten und sind sofort ausgerückt“, sagte Einsatzleiter Christian Ehlert. Durch den angekündigten Vollbrand und die in der landwirtschaftlichen Umgebung schwierigere Wasserversorgung habe man sofort eine Alarmstufenerhöhung veranlasst, so Ehlert weiter.

Insgesamt waren die Hauptamtliche Wache, die Löschgruppen Obernbeck, Löhne-Ort und Mennighüffen und je ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehren Hiddenhausen und Bünde sowie ein Abrollbehälter für Wasser von der Kreisfeuerwehrwache im Einsatz. „Das Fahrzeug hatte 8.000 Liter Wasser zur sofortigen Verfügung an Bord“, erläuterte der Einsatzleiter.

Feuerwehr warnt vor Leichtsinnigkeit

Durch die beengte Zuwegung musste die Feuerwehr insgesamt 400 Meter B-Schläuche zur Brandstelle verlegen. „Wir hatten darüber hinaus fünf C-Rohre im Einsatz, die zwischen 200 und 400 Liter Durchlauf pro Minute haben“, fügte er hinzu.

Die Löscharbeiten dauerten gut eine Stunde, anschließend wurde mit Wärmebildkameras sichergestellt, dass keine Glutnester mehr vorhanden waren. Der Pächter des Feldes, Landwirt hatte mit seinem Traktor zusätzlich eine Brandschneise gezogen, um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Die Feuerwehr bittet bei der aktuell trockenen Witterung eindringlich um höchste Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer. „Grundstückseigentümer sollten derzeit auch das Abflämmen von Unkraut mit Gasbrennern unterlassen“, warnte Christian Ehlert.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7523478?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Chaos am Corona-Testzentrum
In einer langen Schlange warteten Bielefelder, um auf Corona getestet zu werden. Foto: Peter Bollig
Nachrichten-Ticker