Torsten Bollhöfer feiert 40-jähriges Jubiläum – acht neue Azubis begrüßt
Expert Döring feiert zukünftige und erfahrene Experten

Löhne (WB). Gleich zwei Gründe zur Freude gibt es in dieser Woche bei Expert Döring. Acht neue Auszubildende haben am Montag in Löhne, Bad Salzuflen und Lübbecke begonnen. Außerdem feierte Torsten Bollhöfer sein 40-jähriges Jubiläum in der Branche.

Mittwoch, 05.08.2020, 03:01 Uhr aktualisiert: 05.08.2020, 05:03 Uhr
Chef Rainer Döring (von links) freut sich darüber, Torsten Bollhöfer und seine langjährige Erfahrung in sein Geschäft übernommen zu haben. Bollhöfer feierte am Montag sein 40-jähriges Berufsjubiläum bei Expert Döring. Zuvor hatte er bei Wolfgang Wundrak gelernt und gearbeitet.

Unter 30 Bewerberinnen und Bewerbern haben sich Tim Seipel, Florian Riedel, Luca Kellen, Fabian Kohl, Tobias Stubenrauch, Frank-Michael Wuff, Felix Macziaßek, Sunaj Kraka und Nazlican Koc durchgesetzt. Sie haben nicht nur mit ihren Bewerbungsschreiben überzeugt, sondern auch bei den praktischen Test-Tagen. Dabei konnten beide Seiten einen Eindruck voneinander gewinnen.

„Nach einem gemeinsamen Frühstück haben wir die Auszubildenden in das Unternehmen eingeführt“, sagte Inhaber Rainer Döring. Danach geht es für die 16- bis 32-Jährigen an ihre jeweiligen Standorte. Je drei werden in den Filialen in Löhne und Lübbecke ausgebildet, zwei in Bad Salzuflen. Mit dabei sind sieben zukünftige Kaufleute im Einzelhandel und ein IT-Systemelektroniker.

Röhre statt LED

Dieser Start ins Berufsleben ist für Torsten Bollhöfer (56) mittlerweile 40 Jahre her. Nach seiner Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker leistete er seinen Wehrdienst als Heiztechniker auf der Gorch Fock ab. Anschließend war er 39 und ein halbes Jahr beim Elektronikhändler Wolfgang Wundrak angestellt, der sein Geschäft im Dezember 2019 nach über 60 Jahren geschlossen hat.

Seit Anfang Februar arbeitet Torsten Bollhöfer bei den Kollegen. „Heute feiert er also nicht nur sein 40. Berufsjubiläum, sondern hat auch die Probezeit überstanden“, scherzte Rainer Döring.

Zur Feier des Tages gab es Kuchen sowie ein Bierpräsent mit Wundrak- und Expert-Döring-Logos. „Die Umgewöhnung lief gut ab. Früher habe ich alles Mögliche gemacht, jetzt bin ich spezialisierter“, sagte Torsten Bollhöfer. „Ich bin nicht nur im Laden bei den HiFi- und TV-Geräten zu finden, sondern bin auch im Außendienst bei den Kunden.“ Dabei begeistert ihn die Entwicklung der Technik.

„Der erste Fernseher, den ich bearbeitete, war eine Röhre mit Holzgehäuse – so schwer, dass sie kaum alleine bewegt werden konnte“, sagte er und ergänzt: „Und jetzt? Jetzt sind die LED-Fernseher so groß, dass die eigenen Arme zum Transport zu kurz werden.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7520800?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Beschäftigte des öffentlichen Dienstes im Ausstand
In einzelnen Städten streiken heute Beschäftigte von Kitas, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.
Nachrichten-Ticker