Feuerwehr hat Schwelbrand schnell unter Kontrolle – keine Verletzten
Schwelbrand im Spänebunker – Toom-Baumarkt evakuiert

Löhne (WB/lmr). Mit dem Schrecken sind am Donnerstagmittag die Mitarbeiter und Kunden des Toom-Baummarktes in Löhne davon gekommen. Nach einem Funkenflug der Holzsäge beim Holzzuschnitt kam es zu einem Schwelbrand im Spänebunker.

Donnerstag, 09.04.2020, 18:01 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 18:04 Uhr
Nach einem Funkenflug der Holzsäge beim Holzzuschnitt kam es zu einem Schwelbrand im Spänebunker. Foto: Louis Ruthe

„Der Markt ist stark verraucht gewesen“, berichtete Dennis Flottmann, Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort. Als die Einsatzkräfte gegen 11.50 Uhr am Einsatzort eintrafen, befand sich demnach ein Großteil der Kunden und Mitarbeiter im Freien. „Wir sind von Mitarbeitern des Marktes alarmiert worden“, sagte Dennis Flottmann. Zu einem richtigen Brand sei es nicht gekommen, da die Feuerwehrkräfte rechtzeitig vor Ort gewesen seien.

Um des Schwelbrands im Spänebunker Herr zu werden, mussten die etwa 30 Einsatzkräfte die Späne nach draußen transportieren, so dass mögliche Glutnester ausgeschlossen werden konnten. Für etwa zwei Stunden musste der Baumarkt schließen, da die Verrauchung zu stark war. Einige Kunden warteten in einer Schlange auf die Wiederöffnung. Im Einsatz waren die Löschgruppen Mennighüffen und Obernbeck sowie die hauptamtliche Wache. Verletzt wurde niemand.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7364677?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Das ganze Dorf hilft beim Bau der Schule
Beim Bau der Schule geht es um ihre Zukunft.
Nachrichten-Ticker