Koch-Ideen von den Löhner „Kräuterhexen“ – Landfrauen zaubern gemeinsam Menüs
Leichtes für die Ostertafel

Löhne (WB). Der Osterbrunch muss dieses Jahr ausfallen, die Restaurants haben wegen der Corona-Krise schließen müssen. Und auch die großen Familienfeiern sind abgesagt: Alle sind dazu aufgerufen, auf Verwandtenbesuche an den Feiertagen zu verzichten. Stattdessen soll es im kleinen Kreis ein bisschen festlich zugehen. Da fehlt es vielleicht noch an der richtigen Idee für ein leichtes Ostermenü, nach dem der Spaziergang noch Spaß macht – denn der ist ja immerhin noch erlaubt.

Mittwoch, 08.04.2020, 08:41 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 08:44 Uhr
Der Spargelsalat mit Erdbeeren bekommt durch die gerösteten Pinienkerne zusätzlichen Pfiff.
Joanna Bonczyk (von links) und Christiane Lindenschmidt gehören ebenso zum Vorstand der Löhner Landfrauen wie Sprecherin Mareike Hübner.

Joanna Bonczyk (von links) und Christiane Lindenschmidt gehören ebenso zum Vorstand der Löhner Landfrauen wie Sprecherin Mareike Hübner.

Kein Problem für Mareike Hübner, Sprecherin der Löhner Landfrauen. Sie hält regelmäßig nach schönen, gut nachzuarbeitenden Rezepten Ausschau. Denn ungefähr viermal im Jahr trifft sie sich mit einer kleinen Gruppe von Frauen, die gerne kochen. Gemeinsam „zaubern“ diese ein Menü aus fünf bis sechs Gerichten – viel zu aufwändig, um es alleine in der eigenen Küche zuzubereiten.

„Wir nennen uns die ‚Kräuterhexen‘“, sagt Mareike Hübner. Bis zu 14 Frauen kommen zum Kochen in der Küche der Gesamtschule Mennighüffen zusammen. Jeweils zwei oder drei Teilnehmerinnen haben die Rezepte ausgesucht und die Einkäufe übernommen. In kleinen Gruppen wird gekocht, gemeinsam werden dann die „Ergebnisse“ verspeist.

Ostermenü mit passenden Zutaten

Spargelsalat mit Erdbeeren

Für vier Portionen werden 250 g grüner und 250 g weißer Spargel, 150 g Erdbeeren, 100 ml Balsamico bianco, 100 ml Wasser, ein Salatkopf, 2 EL Öl, 2 EL geröstete Pinienkerne, Salz, Pfeffer und getrocknetes Basilikum benötigt.

So geht’s: Spargel schälen, weißen Spargel wie gewohnt kochen, nach der Hälfte der Garzeit den grünen Spargel dazugeben. Erdbeeren halbieren.

Etwas Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, mit Wasser und Balsamico ablöschen und aufkochen, mit Gewürzen abschmecken, Öl unterrühren und auskühlen lassen.

Grünen Salat auf Tellern verteilen, mit Erdbeeren und Spargel anrichten, Vinaigrette darüber gießen, mit Pinienkernen bestreuen.

...

Das mache viel Spaß, und „wir sind sehr experimentierfreudig“, berichtet Mareike Hübner. So habe man auch schon eine Chilenin und eine Kolumbianerin zu Besuch gehabt und sich an südamerikanischer Küche versucht. Und da eine Thailänderin zu den regelmäßigen Teilnehmerinnen zähle, sei demnächst auch ein asiatisches Menü geplant. Voraussichtlich Ende Mai oder im Juni wolle man sich wieder treffen – falls das bis dahin möglich und erlaubt sei.

Die Rezepte, die Mareike Hübner für das Ostermenü herausgesucht hat, sind leicht, passen mit Zutaten wie Spargel und Erdbeeren in den Frühling und sind für vier bis sechs Personen berechnet. „Alle drei Gerichte haben wir vor ungefähr zwei bis drei Jahren schon einmal bei den ‚Kräuterhexen‘ ausprobiert“, berichtet die 51-Jährige.

Zahlreiche Aktivitäten

Als Mitarbeiterin im Bioladen Ulenburg setzt sich Mareike Hübner auch beruflich mit dem Thema Lebensmitteln auseinander. Wie viele andere Mitglieder im Landfrauenverband hat sie keinen direkten Bezug zur Landwirtschaft. 180 Mitglieder zählt der Ortsverband Löhne. Mehr als 15 neue Mitglieder sind im vergangenen Jahr dazu gekommen – darüber freut sich die Sprecherin der Löhner Landfrauen, die dieses Vorstandsamt bereits seit sechs Jahren ausübt.

Die Mennighüffenerin ist sich sicher, dass das Interesse mit den vielen Angeboten des Verbands zusammenhängt: von der Wanderung bis zur Fahrradtour, von der Betriebsbesichtigung bis zu Vorträgen und Ausflügen. „Sehr beliebt sind auch unsere Kinoabende, an denen wir das ganze Kino in Kirchlengern für uns buchen und die Filme selbst auswählen“, sagt Mareike Hübner.

Natürlich ruhen alle Aktivitäten derzeit, aber: „Wir arbeiten schon für das nächste Jahresprogramm, das im Sommer vorgestellt wird“, sagt die Vorsitzende. Es helfe ja nichts, den Kopf hängen zu lassen, und die bis zu 30 Veranstaltungen benötigten einen gewissen Vorlauf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7361201?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Nach tödlichem Absturz: Noch viele Fragen offen
Die beiden Wracks der Flugzeuge wurden einige hundert Meter voneinander entfernt, am Waldrand gefunden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker