Gospelchor feiert 20. Geburtstag mit zwei ausverkauften Konzerten
Das Beste der „Joyful Voices”

Löhne (WB). Ein echtes „Best Of“ ist das Programm der „Joyful Voices“ geworden. Der Gospelchor hat am Samstag sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Unter dem Motto „Gospel and more“ sangen die 70 Mitglieder Klassiker aus der Kirchen-, Pop- und Filmmusik. Am Sonntag gab es ein zweites Konzert. „Joyful Voices“ bedeutet „Freudige Stimmen“, und so ist es kein Wunder, dass die Musiker für ihr Jubiläumskonzert in der Heilandkirche fröhliche und lebensbejahende Stücke ausgesucht haben.

Montag, 02.03.2020, 07:28 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 13:42 Uhr
Mehr als 70 Sängerinnen und Sänger gehören dem Gospelchor an, der vor 20 Jahren auf dem Siemshofer Weihnachtsmarkt gegründet worden ist. Die Konzerte am Samstag und Sonntag in der Heilandkirche Siemshof waren ausverkauft. Foto: Jenny Karpe

Seine Ursprünge hat das Ensemble in einem Projektchor

„Die Sängerinnen und Sänger durften ihre Favoriten wählen, aber wir singen auch viele Stücke, die für uns als Chor sehr wichtig waren und immer noch sind“, sagte Chorleiterin Janina Bohnhorst. So betraten die Chormitglieder zum traditionellen Lied „Kumbayah“ das Kirchenschiff. Es war das erste Lied, das der Chor vor 20 Jahren aufgeführt hat. Seine Ursprünge hat das Ensemble in einem Projektchor, den Janina Bohnhorst im Jahr 2000 für einen Auftritt auf dem Siemshofer Weihnachtsmarkt gegründet hat. Das Repertoire umfasst nun mehr als 200 Lieder, von denen am Wochenende ein vielfältiger Auszug präsentiert wurde.

Neben bewährten Stücken führte der Chor vier Lieder zum ersten Mal auf

Passend zum Beethoven-Jahr sangen die Musiker „Joyful, Joyful“ nach der „Ode an die Freude“, gefolgt von Leonard Cohens „Hallelujah“. Zu Beginn des Abends waren die Sängerinnen und Sänger a-capella zu hören, ganz wie zu ihrer Anfangszeit. Mittlerweile wird der Chor von Tobias Schopf (Schlagzeug), Ralf Burhenne (Gitarre), Dirk Menne (Bass), Annika Ernst (Saxofon) und Daniel Drückens (Keyboard) begleitet. Zu bekannten Liedern wie „Viva la Vida“ und „One Moment in Time“ boten sie die passende Untermalung des stimmgewaltigen Chors, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Neben den bewährten Stücken führte der Chor vier Lieder zum ersten Mal auf, darunter „California Dreaming“, „Get Around“ und „You Are The Light“.

„Ohne die ‚Joyful Voices‘ wäre unsere Gemeinde viel ärmer“

„Ohne die ‚Joyful Voices‘ wäre unsere Gemeinde viel ärmer an Musik, Freude, Bewegung und Ausdruckskraft“, sagte Pfarrer Jörg Nagel. Er dankte dem Chor für die vergangenen 20 Jahre.

Interessierte Sängerinnen und Sänger können sich bei Janina Bohnhorst, Telefon 05746/5883727, melden. „Wir haben aber eine Warteliste, weil wir mit unserer jetzigen Größe zufrieden sind“, sagte sie. „Derzeit suchen wir Männerstimmen.“ Der Chor setzt sich aus allen Altersgruppen zusammen: Das jüngste Mitglied ist 13 Jahre alt, das älteste über 70.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker