62-jährige Löhnerin soll angetrunken mit dem Auto unterwegs gewesen sein
Gegen die Schranke gefahren

Löhne (WB). Eine 62-jährige Frau aus Löhne soll am Sonntag angetrunken mit dem Auto unterwegs gewesen sein und dabei Schäden verursacht haben. Die Polizei beschlagnahmte ihren Führerschein.

Montag, 07.10.2019, 13:24 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 13:28 Uhr
Symbolbild. Foto: WB

Laut Mitteilung der Polizei war die Frau am Sonntag um 12.55 Uhr auf der Lübbecker Straße in Löhne unterwegs. Sie kam aus der Fahrtrichtung Albert-Schweitzer-Straße. An der Einmündung zu einem Einkaufszentrum soll sie mit ihrem roten Skoda Fabia nach links abgebogen sein.

»Weil der beschrankte Parkplatz geschlossen war, fuhr die Löhnerin zwischen zwei Ampelpfosten über den Fußweg auf den Parkplatz«, schildert die Polizei die Ereignisse. »Dort angekommen, versuchte sie wieder herauszufahren. Dabei fuhr sie an zwei Ausfahrten gegen die geschlossenen Schranken. Als diese sich nicht öffneten, kehrte sie zu dem Gehweg zurück.« Unterwegs soll die Frau eine in einem Beet eingelassene Leuchte überfahren und die Mauer eines benachbarten Restaurants mit dem Wagen touchiert haben. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf mindestens 850 Euro.

Danach fuhr die Frau davon, ohne sich um die Schäden zu kümmern. Zeugen riefen die Polizei. Die Beamten trafen die Fahrerin in ihrem Haus an. Weil sie nach Alkohol gerochen habe, wurde ein Atemtest veranlasst. Er war positiv. Ein Richter ordnete die Entnahme von zwei Blutproben an. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6985300?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Skigebiete im Sauerland stellen Weichen
Skifahrer sitzen auf einem Sessellift im Skigebiet Winterberg. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker