»Löhner Comedy Nacht« schenkt begeistertem Publikum einen Überraschungsgast
Und plötzlich war’s noch einer mehr

Löhne (WB). Auch die achte Auflage der Löhner Comedy-Show im Zuge des Oktoberfestes hat am Tag der Deutschen Einheit für ein ausverkauftes Festzelt gesorgt. Gleich fünf Comedians haben für ein restlos begeistertes Publikum gesorgt – und damit einer mehr, als erwartet.

Samstag, 05.10.2019, 07:30 Uhr
Damit hatten die Besucher der achten »Löhner Comedy Nacht« wohl nicht gerechnet, als ihnen neben Oliver Pocher, Ingmar Stadelmann, Faisal Kawusi und »Maddin« Martin Schneider auch noch Kay Ray (Foto) als Überraschungsgast von Moderator Jens Westerbeck präsentiert wurde. Foto: Annika Tismer

Denn mit Kay Ray hatte das Team vom Löhner Kulturbüro zusammen mit Jens Westerbeck, der den Abend moderierte, einen zusätzlichen Überraschungsgast auf die Bühne holen können.

Paradiesvogel ist Löhner Publikum bekannt

Der Paradiesvogel, der schon mehrfach in Löhne zu Gast gewesen war, feuerte seine Gags quasi im Sekundentakt ab und sorgte so für jede Menge Lacher mit Sprüchen, wie »Weißt du, woher du weißt, dass jemand einen Thermomix hat? Er erzählt es dir«. Ein wenig kritisch blickte er dabei auch auf die deutsche Gesellschaft: »Denn wir leben in einem Land, in dem Jan Böhmermann in den Knast kommt und Helene Fischer zig Preise abräumt«, witzelte er.

Auch »Maddin« Martin Schneider ulkte über den typisch Deutschen. »Wir gehen doch immer vom worst case, also von Wurscht und Käs' aus. Warum nicht mal vom ›bescht case‹?«, fragte er in die Rund und hielt gleich ein paar Beispiele parat. So habe nahezu jeder Deutsche Sorge, dass ein paar schmierige Einbrecher kommen und ein Haus vollständig verwüsten würden, wenn man die Tür nicht richtig abschließe. Doch es komme meist anders. »Maddin« verbuchte den Abend für sich als Erfolg: »Ich darf heute in Löhne sein. Das ist großartig. Denn wer nach Löhne kommt, der hat es geschafft«, ulkte er.

Faisal Kawusi nimmt die Stadt auf die Schippe

Auch Faisal Kawusi nahm die Stadt seines Auftritts ein wenig auf die Schippe und fragte nach dem besten Club im Ort. Als er feststellen musste, dass es diesen wohl nicht gibt, erkannte er zumindest an: »Ich bin ja schon überrascht, dass ihr hier Strom habt.« Seine eigenen Club-Erlebnisse führte er dennoch mit Begeisterung aus und sorgte dafür, dass das Publikum vor Lachen komplett ausrastete, als er beschrieb, dass die blauen »TicTacs«, die er einmal genommen hatte, wohl doch keine waren und er schlussendlich mit der Putzfrau geflirtet hat.

Da hatte Ingmar Stadelmann ganz andere Tipps, um an die Frau fürs Leben zu kommen. So gebe es durchaus attraktive Dating-Seiten: »Parkplatztreff.de zum Beispiel. Also ich meine, auf die Seite geht man doch als allererstes, wenn man einen Partner sucht«, ulkte er. Eine weit bessere Alternative sei da Tinder. »Da hast du immerhin zwei Möglichkeiten: ›Schrei vor Glück oder bring es zurück‹«, bezog er die berühmte Werbung eines Online-Händlers auf die Partner-Such-App.

Oliver Pocher bietet ein grandioses Finale

Zu guter Letzt sorgte schließlich Oliver Pocher für ein grandioses Finale. Schon nach seinem ersten Satz (»Das hier ist heute eine Charity-Veranstaltung, die Hälfte meines Gehalts geht an die Sandy-Meyer-Wölden-Stiftung«) hatte er dabei das gesamte Festzelt auf seiner Seite. Und um gleich beim Thema Geld zu bleiben, schob er prompt hinterher: »Noch ärmer dran ist Boris Becker. Jeder, der hier heute sitzt, hat mehr Kohle als der«, ulkte er und sorgte damit für einen von unzähligen Lachern an diesem Abend.

Damit hatten die Veranstalter auch für die achte Auflage der Show im Festzelt ein Line-up auf die Beine stellen können, dass sich sehen lassen konnte. Nicht umsonst gab es zum Schluss stehende Ovationen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6979287?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Argentinien und die Fußball-Welt weinen um Diego Maradona
Verstarb im Alter von 60 Jahren: Diego Maradona.
Nachrichten-Ticker