Verletzungsgrade sind noch unbekannt
Unfall mit vier Verletzten: 42-Jähriger erkennt Stauende zu spät

Löhne/Bad Oeynhausen (WB/cm). Auf der A30 zwischen den Anschlussstellen Gohfeld und Bad Oeynhausen hat es am Mittwochabend gegen 18.10 Uhr erneut einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Ein 42-jähriger Audifahrer erkannte ein Stauende zu spät und krachte in das linke Heck eines BMW, der von einem 60-jährigen gelenkt wurde. Insgesamt vier Personen wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Mittwoch, 02.10.2019, 19:07 Uhr aktualisiert: 02.10.2019, 21:46 Uhr
Ein Audifahrer ist in das linke Heck des BMW gekracht. Foto: Christian Müller

Laut Feuerwehr sind vier Personen ärztlich versorgt worden. Durch den Unfall seien Betriebsstoffe ausgelaufen, teilte die Polizei mit. Zum Unfallhergang gibt es noch keine Informationen.

Aufgrund der Vollsperrung kam es zu einem Rückstau.

Aufgrund der Vollsperrung kam es zu einem Rückstau. Foto: Christian Müller

Beide Fahrzeuge waren wenige hundert Meter vor der Anschlussstelle Bad Oeynhausen-Nord auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als der Audi in den BMW krachte. Der 42-jährige Fahrer versuchte noch auszuweichen, was misslungen war. Er erwischte den BMW am linken Heck, prallte gegen die Betonwand in der Mitte der Fahrbahn und schleuderte zurück auf die Straßenmitte. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch den Unfall leicht beschädigt.

Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten die Verletzten. Vier Personen kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Verletzungsgrade sind derzeit unbekannt (Stand, Mittwoch 21 Uhr). Die A30 musste in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Bad Oeynhausen für etwa eineinhalb Stunden vollgesperrt werden. Im Rückstau ereignete sich ein weiterer Unfall, bei dem es bei Sachschaden geblieben ist. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6974854?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Der Modepionier
Seine Leidenschaft galt ein Leben lang der Mode: Gerhard Weber, Mitbegründer von Gerry Weber in Halle, hat auch an den Kollektionen mitgewirkt. Er hatte einen großen Tatendrang. Am Ende musste er erleben, wie sein Lebenswerk zerfiel. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker