Ampel am neuen Fachmarkt in Löhne schaltet nachts nicht auf Dauergrün – Schäden an weiteren Anlagen
Autofahrer sehen Rot

Löhne (WB). Mit dem gewünschten Dauergrün der Ampel am neuen Fachmarktzen­trum klappt es noch nicht: Der Grund ist offenbar ein Fehler im Nachtprogramm. Hier sowie an zwei weiteren Ampeln lässt die Wartung durch die zuständige Firma auf sich warten. Sehr zum Ärger der Stadt.

Samstag, 06.07.2019, 06:30 Uhr
Seit dem Frühjahr bereitet die neue Ampel am Fachmarktzentrum Probleme: Vermutlich aufgrund eines Programmfehlers schaltet sie nachts nicht auf Dauergrün.   Foto: Rajkumar Mukherjee

Das erfuhren die Mitglieder der Ratsfraktionen am Mittwoch. Mit einer Anfrage hatte sich Silke Glander-Wehmeier, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, nach einem Hinweis eines Löhners an Bürgermeister Bernd Poggemöller gewandt. »Liegen neue Erkenntnisse vor?«, fragte sie. Dabei gehe es auch darum zu klären, wer zuständig für die Auftragsvergabe zur Wartung der Ampeln ist: die Stadt oder der Landesbetrieb Straßen NRW.

Auch an der Einfahrt zum Kaisercenter bereitet die Ampelanlage derzeit Probleme.

Auch an der Einfahrt zum Kaisercenter bereitet die Ampelanlage derzeit Probleme. Foto: Rajkumar Mukherjee

Insgesamt drei Lichtsignalanlagen bereiten Probleme: die Ampel an der Lübbecker Straße auf Höhe des Fachmarktzentrums, die Anlage an der Albert-Schweitzer-Straße auf Höhe der Einfahrt zum Kaisercenter sowie die Ampel an der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße und Oeynhausener Straße. Im Februar oder März waren die Probleme am Fachmarktzentrum aufgefallen, sagte Wolfgang Greinke, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt.

In der Sitzung nahm zunächst Bernd Poggemöller Stellung zur Anfrage und bestätigte, dass es einen Austausch mit Straßen NRW gegeben habe. Und er verdeutlichte: »Ja, die zuständige Verkehrsbehörde ist die Stadt.«

Problem im Nachprogramm

Aus Sicht von Wolfgang Greinke habe die Stadt alles Nötige getan. Allerdings werde – im Fall der Ampel am Fachmarktzentrum – der Fehler im Programm nicht behoben. »Straßen NRW hat eine Überprüfung durch eine Fachfirma veranlasst. Die hat aber ergeben, dass kein Mangel vorliegt. Seitdem passiert hier nichts mehr«, sagte Wolfgang Greinke. Eigentlich soll die neue Ampel im Nachtprogramm auf Dauergrün schalten, so dass der Verkehr auf der Lübbecker Straße nicht unnötig behindert wird. Allerdings gibt die Ampelschaltung der Nebenstraße offenbar Vorrang. »Wir haben nachts Videoaufnahmen anfertigen lassen, die zeigen, dass die Ampel Rot anzeigt. Damit wird der Verkehr unnötig ausgebremst. Das ist ein Mangel im Programm, und das soll nicht sein«, sagte Wolfgang Greinke. Einen Wartungsvertrag gebe es mit der Firma Stührenberg.

An der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße und Oeynhausener Straße scheint ebenso ein Defekt an der Ampel vorzuliegen.

An der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße und Oeynhausener Straße scheint ebenso ein Defekt an der Ampel vorzuliegen. Foto: Rajkumar Mukherjee

Den Verkehrsfluss würden zudem die Ampeln an der Albert-Schweitzer-Straße auf Höhe der Einfahrt zum Kaisercenter sowie an der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße und Oeynhausener Straße behindern. Besonders in Stoßzeiten werde das Problem deutlich. Ein technisches Problem könne hier vielleicht durch einen Wackelkontakt ausgelöst worden sein, vermutete Wolfgang Greinke. »Dass die Fehler noch nicht behoben sind, ärgert uns als Stadt. Das muss sich ändern«, sagte er.

Kommentare

KaBiAn  wrote: 06.07.2019 08:24
Dauerzustand
Leider ist fast jede Ampel in Löhne defekt. Da es keinen fühlbaren Druckpunkt bei Betätigung des Schalters gibt ist es notwendig das eine Lampe aufleuchtet um den Füßgängern anzuzeigen das die Ampel irgendwann einmal auf Grün springt. Mit Glück kann man das aber nur bei absoluter Dunkelheit erkennen. Die wenigen Ampeln die diese wichtige Funktion noch haben sind die neu installierten.
Viele Fußgänger, die zum ersten Mal die Signalanlagen benutzen warten erst um dann nach einer Weile loszulaufen weil Sie der Meinung sind, das die Anlage nicht funktioniert. Dieses Problem besteht seit Jahrzehnten!!!
Die LED kostet wenige Cent und der Aufwand des Austausches nur wenige Minuten, trotzdem wird das systematisch unterlassen. Auch gibt es offenbar von Seiten der Stadt keine Kontrolle. Genauso wie einige Ampeln 5 Sekunden Grün zeigen was als Fußgänger unmöglich zum überqueren ausreicht.
Ist eigentlich die Induktionsschleife auf der Königsbrücke endlich repariert worden oder muss man , wenn man nachts dort alleine mit dem Auto steht weiterhin bei Rot rùberfahren??
Das Problem der Ampelanlagen ist, das sie weder ausreichend gewartet noch diese Arbeiten kontrolliert werden. Ich kann nur jedem Bürger raten bei einem Schadensfall im Zweifel zu klagen, die Chancen stehen gut zu gewinnen. Dumm gelaufen für diejenigen die das nicht nicht mehr kõnnen.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6752482?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker