Hans-Dieter Brüggemann ist neuer Beauftragter des Lions Clubs für den Löhner Mittagstisch Weihnachtliches Menü beim Amtsantritt

Löhne (WB/LyB). Der Lions Club Löhne hat einen neuen Beauftragten für den Löhner Mittagstisch. Beim gemütlichen Weihnachtsessen im Haus der Begegnung der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius hat Hans-Dieter Brüggemann sein Amt angetreten und gemeinsam mit den Helfern das weihnachtliche Festmahl an die 25 Besucher ausgeteilt.

Hans-Dieter Brüggemann hilft Mitarbeiterin Gabriele Riedl beim Austeilen des Weihnachtsessens an die Besucher.
Hans-Dieter Brüggemann hilft Mitarbeiterin Gabriele Riedl beim Austeilen des Weihnachtsessens an die Besucher. Foto: Lydia Böhne

Langjähriger Leiter der Schule am Weserbogen

Hans-Dieter Brüggemann tritt damit die Nachfolge von Gerd Pühmeier an. Das Lions-Mitglied war im August verstorben. »Er hat sich gut mit den Besuchern verstanden. Uns ist es wichtig, dass sich jemand persönlich vor Ort einsetzt«, bemerkte Eckhard Augustin. Zu den Aufgaben als Kontaktmann der Löhner Lions zum Mittagstisch gehöre es, Präsenz zu zeigen, Gespräche zu führen und auch außergewöhnlichen Bedarf an den Club heranzutragen. »Aus meiner Tätigkeit als langjähriger Schulleiter der Schule am Weserbogen in Bad Oeynhausen weiß ich, wo die Probleme oftmals liegen. Mir liegt in erster Linie das seelische Wohl der Menschen am Herzen«, sagte Hans-Dieter Brüggemann in diesem Zusammenhang. Als Kopf der Martin-C.-Schröder-Stiftung wolle er bei Problemen vermittelnd tätig sein.

Bei Amtsantritt durfte Hans-Dieter Brüggemann zunächst Rinderrouladen mit Kartoffeln, Bohnen und einen Nachtisch an die 25 Besucher verteilen. Mitarbeiterin Gabriele Riedl und die ehrenamtliche Helferin Ingrid van Ackern hatten das Menü zusammen in der Küche gezaubert. Auch die Tische hatten die Frauen festlich dekoriert, um für eine schöne Atmosphäre zu sorgen.

»Viele verbringen das Weihnachtsfest allein.«

»Viele verbringen das Weihnachtsfest allein, der heutige Mittagstisch sollte deshalb ganz besonders schön sein«, erläuterte Gabriele Riedl. Als kleines Geschenk erwartete die Besucher noch eine Tüte mit Lebensmitteln. Finanziert werden konnten die unter anderem mit Tee, Würstchen und Gebäck gefüllten Tüten durch Spenden einer Privatperson und den Löhner Lions Club. Auch der »Hermes Einrichtungs Service« hat dem Mittagstisch eine Spende in Höhe von 3000 Euro zukommen lassen.

Anzahl der Helfer ist rückläufig

Zwischen 15 und 20 Menschen besuchen täglich von montags bis freitags den Löhner Mittagstisch. Doppelt so viele wie noch vor zwei Jahren. Doch die Anzahl der Helfer ist immer mehr rückläufig. Zwölf Ehrenamtliche kümmern sich aktuell mit Gabriele Riedl um die Organisation. »Wir brauchen Hilfe beim Austeilen des Essens sowie zum Aufräumen, und es gibt großen Gesprächsbedarf«, ergänzte sie. »Wir haben hier hauptsächlich mit sozialer Armut zu tun. Viele wissen nicht wohin«, weiß die Mitarbeiterin.

Wer an diesen Aufgaben Freude hat und von 11 bis 13.30 Uhr Zeit hat, könne sich bei Hans-Dieter Brüggemann oder im Gemeindebüro melden. »Man kann aber auch gerne einfach bei uns vorbeikommen«, fügte Ingrid van Ackern hinzu.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.