Kriminalkomödie: Freie Theatergruppe Löhne steht vor Premiere Ladys treffen Gangsterbande

Löhne (WB). Die Geschichte von vier neugierigen alten Damen und einer Gangsterbande bringt die Freie Theatergruppe Löhne auf die Bühne. Am Freitag, 17. November, soll die Kriminalkomödie »Ladykillers« im Städtischen Gymnasium Löhne (SGL) Premiere feiern.

Von Lydia Böhne
Als Requisiten haben sich die Schüler Jannik Hartsieker (von links), Jannis Kammeier, Madita Siegel und Laura Potthast englische Tageszeitungen von einer Klassenfahrt mitgebracht. Sie spielen im neuen Stück der Theatergruppe eine Rolle.
Als Requisiten haben sich die Schüler Jannik Hartsieker (von links), Jannis Kammeier, Madita Siegel und Laura Potthast englische Tageszeitungen von einer Klassenfahrt mitgebracht. Sie spielen im neuen Stück der Theatergruppe eine Rolle. Foto: Lydia Böhne

Seit einem Jahr proben die zwölf Mitglieder, allesamt Oberstufenschüler des SGL, für »Ladykillers«. Erst vor zwei Jahren hatte sich die Gruppe selbstständig zusammengefunden und im Sommer 2016 zunächst den düsteren Thriller »Erebos« auf die Bühne gebracht. Nun wagen die Mitglieder sich an ein neues Genre, das ebenfalls seine Tücken birgt, wie Imke Schröder weiß. »Man muss aufpassen, bei all der Komik nicht lächerlich zu wirken und nicht selbst zu lachen«, erläutert sie. Davon, dass sie die Herausforderung gut meistern werden, ist Ruth Lindner überzeugt: »Wir sind eine vielschichtige Gruppe, mit der man eigentlich alles spielen kann«. Zudem blicken alle Schauspieler auf Bühnenerfahrungen zurück, die einige von ihnen durch Besuche von Theaterworkshops gewonnen haben.

Planung eines Banküberfalls

Entscheidend für die Stückauswahl sei die Anzahl der Rollen gewesen. Neben einer Ganovenbande um dem selbst ernannten Professor Marcus (gespielt von Jannis Kammeier), die sich zur Planung eines Banküberfalls im Haus der schrulligen alten Dame Mrs. Wilberforce (gespielt von Ruth Lindner) einnistet, mischen drei neugierige Freundinnen der Rentnerin, zwei Polizisten sowie ein tierischer Gast das Leben in einer englischen Kleinstadt der 1950er-Jahre auf. »Vor allem die klischeehaften Rollen und zahlreiche Verwicklungen sorgen für lustige Momente«, bemerkt Ruth Lindner. Für die Rolle des Professor Marcus hat Jannis Kammeier sich von Tom Hanks Rolleninterpretation für den gleichnamigen US-Spielfilm aus dem Jahr 2004 inspirieren lassen. Für die Kulisse schöpfen die Hobbyschauspieler größtenteils aus dem Theaterfundus der Schule. Aber auch um selbst genähte Kostüme, die den Charme der damaligen Zeit versprühen, haben sich die Schüler bemüht.

Die Aufführungstermine

Zu sehen ist das Stück in der Aula des Städtischen Gymnasiums Löhne. Die Aufführungstermine sind diese: Freitag, 17. November, um 18 Uhr, Samstag, 18. November, um 17 Uhr und Sonntag, 19. November, um 16.30 Uhr. Statt eines festen Eintrittspreises würden sich die Schüler am Ausgang über eine Spende der Besucher freuen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.