Nobelpreisträgerin Herta Müller bei »Poetischen Quellen« in Bad Oeynhausen/Löhne Zwischen Literatur und Folklore

Bad Oeynhausen/Löhne (WB). Das gab es noch nie: Bei der 16. Auflage des Literaturfests »Poetische Quellen« der Städte Bad Oeynhausen und Löhne ist erstmals eine Literaturnobelpreisträgerin dabei. Am Samstag, 26. August, kommt Herta Müller zu einer Lesung auf die Aqua Magica.

Von Malte Samtenschnieder
Traditionelle Sevdah-Musik aus ihrer Heimat Bosnien-Herzegowina präsentiert die Gruppe »Divanhana« zum Auftakt der »Poetischen Quellen«.
Traditionelle Sevdah-Musik aus ihrer Heimat Bosnien-Herzegowina präsentiert die Gruppe »Divanhana« zum Auftakt der »Poetischen Quellen«.

»Die Wahrnehmung des Lebens durch die Wahrnehmung der Sprache« – unter dieses Motto hat Michael Scholz, künstlerischer Leiter der »Poetischen Quellen«, die Lesung mit der Literaturnobelpreisträgerin gestellt. Moderiert wird der Abend mit Herta Müller – wie alle Veranstaltungen des Literaturfests, das vom 23. bis 27. August dauert – von Jürgen Keimer.

Bei ihrem Auftritt am Samstag, 26. August, um 20.30 Uhr im Literaturzelt auf dem Gelände der Landesgartenschau von 2000 wird die Literaturnobelpreisträgerin aller Voraussicht nach nicht nur auf aktuelle Werke wie »Mein Vater war ein Apfelkern« eingehen.

Sofern sich die Autorin darauf einlässt, ist vorgesehen, dass sie sich im Goldenen Buch der Stadt Löhne verewigt. »Wir möchten Herta Müller auf diese Weise unsere besondere Wertschätzung zeigen«, sagt Bernd Poggemöller, Bürgermeister der Stadt Löhne.

Oberthema lautet »Erneuerungen«

Nicht erst bei der Lesung der Literaturnobelpreisträgerin, sondern bereits bei der Auftaktveranstaltung der »Poetischen Quellen« am Mittwoch, 23. August, um 19.30 Uhr in der Löhner Werretalhalle spielt das Oberthema »Erneuerungen« eine Rolle. So werden Michael Scholz, künstlerischer Leiter der »Poetischen Quellen«, und Dževad Karahasan, Organisator der »Sarajevoer Poesietage«, an diesem Abend eine Zusammenarbeit zwischen beiden europä­ischen Literaturfesten ins Leben rufen.

Mit traditioneller Sevdah-Musik aus Bosnien-Herzegowina will die Gruppe »Divanhana« der Veranstaltung mit Texten von Dževad Karahasan unter dem Motto »Alle Länder gebe ich für Sarajevo hin« eine besondere Note verleihen. Die Lesung übernimmt Sprecherin Mareike Greb.

Lyrikabend schon zum zweiten Mal

Die offizielle Eröffnung der »Poetischen Quellen« beginnt am Donnerstag, 24. August, um 19.30 Uhr im Literaturzelt auf der Aqua Magica. Außer Dževad Karahasan, der als einer der einflussreichsten europäischen Gegenwartsautoren gilt, sind der Schriftsteller, Übersetzer und Verleger Ilija Trojanow sowie die Autorin, Übersetzerin, Musikerin und Orientalistin Claudia Ott an dem Autorengespräch unter dem Titel »Orient und Okzident – neue Brücken zwischen Ost und West« beteiligt.

»Wie die leise Einfachheit der Dichtung die Möglichkeiten des Lebens sichtbar macht«, wollen die Autoren Anna Maria Carpi, Ellen Hinsey und Said bei einem Lyrikabend in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen verdeutlichen. Die zweite Auflage dieser Veranstaltung beginnt am Freitag, 25. August, 19.30 Uhr.

Sonntagsgespräch ein Höhepunkt

Lesungen im Literaturzelt – oder bei gutem Wetter auf der Naturbühne – der Aqua Magica prägen das Programm am Samstag, 26. August, von 13.30 Uhr an. Nach Auftritten von Tomer Gardi, Asmir Kujovic, Giorgio Fontana und Michael Krüger ist um 18 Uhr ein Tischgespräch mit Friedrich Dieckmann, Peter Trawny und Christoph Dieckmann angesetzt. Thema: »Was ist deutsch? – zur Lage der deutschen Seele«.

Neben Literaturgottesdienst (10 Uhr) und Sonntagsgespräch (11.30 Uhr, Thema: »Gebrauchsanweisung für Demokratien im 20. Jahrhundert – gegen die Aushöhlung demokratischer Gesellschaften durch populistischen Extremismus«) gehört eine Lesung mit Ingo Schulze zu den Höhepunkten des Programms am Sonntag, 27. August. Von 15 Uhr an stellt er seinen neuen Roman »Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst« vor.

Abschluss Roger Willemsen gewidmet

Der Abschluss des Literaturfests auf der Aqua Magica ist dem verstorbenen Autor Roger Willemsen gewidmet. Im Gespräch mit Julia Westlake will sich Moderator Jürgen Keimer Roger Willemsens Werk »Wer wir waren – eine Zukunftsrede« widmen.

Weitere Informationen zum 16. Internationalen Literaturfest »Poetische Quellen« gibt es unter Telefon 05732/100323. Laut Organisator Michael Scholz sind noch Eintrittskarten für alle Veranstaltungen erhältlich. Einen Programmüberblick zum Download gibt es auch auf der Internetseite zu den »Poetischen Quellen« .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.