Viertklässler der Grundschule Melbergen-Wittel treten in Turnhalle auf Tolle Show zum Abschied

Löhne-Gohfeld  (WB/sg). Dass sich die Kinder von den Unruhestiftern am Schulzentrum Gohfeld nicht die Stimmung komplett vermiesen lassen, ist am letzten Schultag vor den Ferien deutlich geworden.

Die Klasse 4b hat sich unter anderem mit einer Akrobatikvorführung verabschiedet.
Die Klasse 4b hat sich unter anderem mit einer Akrobatikvorführung verabschiedet. Foto: Sonja Gruhn

Am Freitag verabschiedeten sich die Viertklässler von den anderen Schulkindern in der Turnhalle mit einer tollen Show aus Tanz, Musik, Sketchen und Akrobatik. Jeder Beitrag der Mädchen und Jungen der Klassen 4a und 4b wurde mit viel Beifall honoriert. Auch die Eltern der Abgänger durften sich die Vorstellung anschauen.

Für viele Lacher sorgte ein Sketch über die Groß- und Kleinschreibung, denn Adam hatte in seinem Diktat eine Sechs bekommen, obwohl er doch die Regeln berücksichtigt hatte: Alles, was man anfassen kann, wird groß geschrieben.

»Wieso hast du denn Löwe klein geschrieben?«, fragte seine Mitschülerin. »Würdest Du einen Löwen anfassen, der kann doch beißen«, entgegnete Adam. Bei dem Wort Ofen hatte er beide Varianten gewählt mit der Begründung: »Einen heißen Ofen würde ich nicht anfassen, einen kalten schon.«

Zu dem Song von Tim Bendzko »Ich bin doch keine Maschine« führte die 4a einen selbst ausgedachten Tanz vor, die 4b zeigte sich sportlich mit Akrobatik, bevor ein Gitarrentrio an der Reihe war. Eine tolle Tanzchoreografie zeigte auch die 4b. Danach gaben Schüler der 4a Tipps, wie man seine Lehrer »veräppeln« kann. Nach weiteren Darbietungen wurden die Viertklässler für ihre Abschlussvorstellung mit viel Applaus von den Grundschülern verabschiedet.

Bereits eine Woche zuvor hatten die Viertklässler ihr von den Eltern geplantes Abschlussfest gefeiert. Sie konnten draußen essen, spielten ein Chaosspiel und veranstalteten eine Disco. Anschließend durften die Schüler in ihren Klassen übernachten. Dabei waren auch die Klassenlehrerinnen Brigitte Ohsiek und Anna-Lena Wehrmann.

Am nächsten Morgen sorgten die Eltern dann noch für ein leckeres Frühstücksbuffet. In der vergangenen Woche hatten die Abgänger im Rahmen des Projektes »Kultur entdecken« das Heimatmuseum besucht, am Donnerstag wurde die Klassenkasse bei einem Besuch in der Eisdiele geleert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.