Löhne und Bad Oeynhausen: Zahlreiche Besucher kommen zum Bürgerfest Viele Attraktionen auf der Aqua Magica

Löhne (WB). Drei Tage Live-Musik, Turn- und Tanzshows, verschiedene Fahrgeschäfte sowie ein Pfadfinder- und Mittelalterlager haben hunderte Besucher zum Bürgerfest auf das Gelände der Aqua Magica gelockt.

Von Louis Ruthe
In Gewändern des Hoch- und Spätmittelalters haben die Mitglieder der Gruppe »Corona Historica« während des Bürgerfestes auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände der Aqua Magica für Aufsehen gesorgt. Beim Bürgerfest sind besonders die jungen Besucher auf ihre Kosten gekommen. Die Organisatoren sind mit der Besucherzahl zufrieden.
In Gewändern des Hoch- und Spätmittelalters haben die Mitglieder der Gruppe »Corona Historica« während des Bürgerfestes auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände der Aqua Magica für Aufsehen gesorgt. Beim Bürgerfest sind besonders die jungen Besucher auf ihre Kosten gekommen. Die Organisatoren sind mit der Besucherzahl zufrieden. Foto: Louis Ruthe

Unter dem Motto »Mitmachen, zuschauen, staunen, Karussell fahren, schlemmen« fand das Bürgerfest auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände statt. Trotz besten Wetters am Samstag war der Andrang anfangs verhalten. »Der Sonntag ist immer unser Haupttag«, sagte Bernd Bolte, Organisator des Bürgerfestes. »Besonders mit dem Bürgerflohmarkt und den Auftritten der Tanz- und Turnvereine aus Löhne und Bad Oeynhausen hätten die Besucherzahlen am Sonntag noch mal stark angezogen.

Neben den Präsentationen des Voltigiervereines Volmerdingsen, des TuS Eidinghausen, des MTV Bad Oeynhausen, des BSV Wulferdingsen, des TV Löhne-Bahnhof, des TV Löhne-Obernbeck und des Kneippvereins Bad Oeynhausen zog auch das Mittelalterlager viele Besucher an. »Es ist eine tolle Abwechslung, solch alte Bräuche nochmals zu sehen«, sagte Claudia Schwarz. Die Mitglieder der Mittelaltergruppe »Corona Historica« aus Bad Oeynhausen führten neben dem Schwertkampf auch einen mittelalterlichen Tanz auf und luden die Bürger zu Gesprächen über die damaligen Bräuche ein. »Wir sind heute in Kleidern des Hoch- und Spätmittelalters gekleidet«, sagte Burkhard Hildebrandt.

Pfadfinder bieten selbst gebautes Karussell

Ebenfalls sehr originell ging es beim Pfadfinderzelt der »Löhner Luchse« zu. Mit selbst gebautem Karussell und selbst gebackener Pizza zogen die Pfadfinder besonders das Interesse der kleinen Besucher auf sich. »Ich habe zwar Höhenangst, bin aber dennoch mit dem Karussell gefahren«, sagte Mila (9). Gemeinsam mit ihren Großeltern schlenderte sie am Samstag über das Bürgerfest.

»Es ist ein schönes Fest«, sagte Werner Telm. Er war am Samstag mit dem Fahrrad aus dem Kalletal gekommen, um dem Treiben auf dem Bürgerfest beizuwohnen. »Ich war sehr überrascht, als ich gesehen habe, dass ich mein Fahrrad codieren lassen kann«, sagte Werner Telm. Dies sei eine tolle Idee und somit habe er sich spontan entschlossen, am Stand des Allgemeinen Deutschen Fahrradklub (ADFC), sein Rad zu codieren.

»Ich bin in diesem Jahr sehr mit der Besucherzahl zufrieden«, sagte Bernd Bolte. Zum Glück habe das Wetter am Sonntag noch lange gehalten, so dass viele Besucher zu den Shows der Vereine kommen konnten. Auch die Partys am Freitag- sowie Samstagabend seien zufriedenstellend gewesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.