Spatenstiel-Verfahren wird vor dem Landgericht Bielefeld noch einmal aufgerollt
BGH ordnet neuen Prozess an

Löhne (WB/muk). Das  Urteil zum Spatenstiel-Prozess wird neu verhandelt. Wie Christian Thüner, Nebenklage-Vertreter, am Donnerstag mitgeteilt hat, gab der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe einer Revision der Generalbundesanwaltschaft sowie der Nebenkläger Recht.

Donnerstag, 24.11.2016, 14:07 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Zur Entscheidung habe beigetragen, dass der vierte BGH-Strafsenat in dem Urteil des Landgerichts Bielefeld von Dezember 2015 keine ausreichenden Feststellungen für eine Notwehrlage des Angeklagten gefunden habe. Somit sei das Urteil des Landgerichts Bielefeld rechtsfehlerhaft.

Wie mehrfach berichtet, war es am Abend des Feiertags Christi Himmelfahrt am 14. Mai 2015 vor dem Bahnhof Löhne zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem zwei Tage später verstorbenen Harun A. (49) aus Löhne und dem Angeklagten Mikhail Z. aus Bad Salzuflen gekommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4456022?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker