120 Besucher beim Pflanzfest – Maßnahme soll Biodiversität fördern 27 neue Bäume im Bürgerwald

Kirchlengern  (WB). Einen neuen Baumrekord hat es in diesem Jahr zwar nicht gegeben, dafür aber einen neuen Besucherrekord. Denn immerhin stolze 120 Bürger hatten sich am Samstagvormittag zum Pflanzfest im Bürgerwald angemeldet.

Von Annika Tismer
Constance Lieselotte (14) und ihr Opa Jürgen Henning bringen ein Schild am Familienbaum an. 27 Bäume sind im vergangenen Jahr im Bürgerwald Häver gepflanzt worden.
Constance Lieselotte (14) und ihr Opa Jürgen Henning bringen ein Schild am Familienbaum an. 27 Bäume sind im vergangenen Jahr im Bürgerwald Häver gepflanzt worden. Foto: Annika Tismer

„So viele waren es noch nie“, freute sich Bürgermeister Rüdiger Meier über das Erfolgsmodell Bürgerwald in Häver. 27 Bäume konnten hier im vergangenen Jahr gepflanzt werden – und damit nur einer weniger als im bisherigen Rekordjahr 2016. „Ich würde mich freuen, wenn es so weiter geht und auch im Jahr 2020 wieder viele Menschen Bäume verschenken oder für sich selber kaufen“, sagte der Bürgermeister.

Besonders erfreut sei er über die vielen Kinder, die am Fest teilnahmen, oftmals weil sie selber einen Baum zur Geburt, zur Einschulung oder zum Geburtstag bekommen hatten. „Ich denke, dass die Kinder, die hier einen eigenen Baum wachsen sehen, auch später bewusst mit der Umwelt umgehen und diese nicht zerstören“, so Rüdiger Meier.

Platz wird knapp

Bereits seit dem Jahr 2012 haben viele Bürger zu unterschiedlichsten Anlässen Bäume pflanzen lassen, aktuell sind es insgesamt 156 im Bürgerwald. „Und so langsam geht uns an dieser Stelle der Platz aus, weshalb wir bereits aktiv nach weiteren Flächen schauen“, sagte Meier. Denn für ihn ist klar, dass die Maßnahme zur Förderung der Biodiversität in der Gemeinde Kirchlengern unbedingt auch in vielen Jahren noch weitergehen muss.

Bis dahin werden viele der im November durch die Lübbecker Werkstätten gepflanzten und nun offiziell übergebenen Bäume sicherlich schon ein wenig größer geworden und von ihren Besitzern oftmals besucht worden sein.

Anlässe wie Geburtstag und Hochzeitstag

So wie die insgesamt drei Bäume von Familie Henning, die am Samstag offiziell übergeben wurden. Ein Gedenkbaum, einer zum 90. Geburtstag und einer zum 50. Hochzeitstag stehen nun dicht beieinander. „So haben wir immer einen Ort, an dem man sich ganz unkompliziert treffen kann“, erklärte die Familie, für die die 14-jährige Constance Lieselotte die Zuordnungsschilder an den Pfählen der Bäume anbringen durfte.

Weil er die Idee eines Bürgerwaldes einfach „mega genial“ findet, hat sich Detlef Steinke einen Baum pflanzen lassen. „Ich brauchte keinen besonderen Anlass, ich finde die Idee an sich einfach toll“, erklärte er – und freute sich über seinen Baum.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306718?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F