Aqua Fun: Wellnessbereich wird abgerissen – Neubau startet im Januar Das letzte Mal in der alten Sauna

Kirchlengern (WB). Das war der vorerst letzte Saunagang im Aqua Fun: Aufgrund des geplanten Neubaus ist dieser Bereich des Freizeitbades seit vergangenem Sonntag nicht mehr zugänglich.

Von Julia Günter
Bürgermeister Rüdiger Meier (links) zusammen mit den Stammgästen der Sauna im Aqua Fun. Diese durften am letzten Tag vor der Schließung besondere Angebote wie einen Honig- oder Frucht-Aufguss sowie ein Salzpeeling genießen.
Bürgermeister Rüdiger Meier (links) zusammen mit den Stammgästen der Sauna im Aqua Fun. Diese durften am letzten Tag vor der Schließung besondere Angebote wie einen Honig- oder Frucht-Aufguss sowie ein Salzpeeling genießen. Foto: Julia Günter

Mit dem Bauvorhaben soll in diesem Januar begonnen werden. Und da sich die Saunaabteilung in dem Bereich des Aqua-Fun-Geländes befindet, auf dem das neue Hallenbad entstehen soll, muss dieser Gebäudeteil als erstes abgerissen werden. Auch im neuen Freizeitbad wird es einen Wellnessbereich mit Sauna geben – dafür hatten sich die Kirchlengeraner in einem Bürgerentscheid ausgesprochen. „Meine persönliche Meinung ist auch immer die gewesen, auf jeden Fall mit Sauna neu zubauen“, betonte Bürgermeister Rüdiger Meier bei der Schließung der alten Saunaabteilung.

Niedriger Eintrittspreis

Bei der Planung des neuen Bades habe man die auf Freizeitimmobilien spezialisierte Unternehmensberatung „Adam & Partner“ aus Hamburg hinzugezogen. Beim Vergleich mit anderen Bädern in der Region sei festgestellt worden, dass das kleine Familienbad in Kirchlengern besonders mit seiner breiten Angebotspalette die rund 120.000 Besucher pro Jahr zufrieden stelle. Dazu zähle auch das Saunaangebot, welches vor allem durch den niedrigen Eintrittspreis zwischen sechs und neun Euro zahlreiche Besucher aus dem ganz Kreis Herford anlocke.

„Das Bad ist mit Sauna ganz klar attraktiver und für uns somit auch wirtschaftlicher“, ist sich Bürgermeister Meier sicher. Zwar werde der Eintrittspreis des neuen Saunabereichs leicht ansteigen. Die Besucher wären allerdings auch durchaus bereit, das zu bezahlen.

Die vorübergehende Schließung der Saunaabteilung schmerzt besonders die regelmäßigen Saunabesucher. „Man hat viele Freundschaften hier in der Sauna geschlossen. Bei der Herrensauna sind wir wie eine feste Clique, die sich hier immer wieder trifft“, erzählt Rolf Winke aus Kirchlengern: „Die Saunagänger kommen unter anderem aus Löhne, Espelkamp oder Herford extra hierher, weil es so günstig ist.” Nun stellten sich alle die Frage: Wohin jetzt, bis die Sauna im neuen Bad eröffnet wird?

Bürgerentscheid für Sauna

Die Wartezeit bis dahin wird jedoch mit der Vorfreude auf den neuen Wellnessbereich versüßt, für den sich vor allem Martina Stade, Mitinitiatorin des Bürgerbegehrens und -entscheids, stark gemacht hat. „Es war schon sehr aufwendig und mit viel Arbeit verbunden – aber das Ergebnis ist das Entscheidende“, blickt Stade, die selbst seit zehn Jahren Stammgast der Aqua-Fun-Sauna ist, zurück auf die vergangenen Monate.

Der Bauvorhaben soll im Spätsommer 2021 abgeschlossen sein. Im Wellnessbereich sind Blockhaussauna-Module mit verschiedenen Themensaunen vorgesehen. „Wir wollen jedoch genau in der Nische des gemütlichen Familienbades bleiben – denn das macht unseren Charme aus, der bei den Besuchern so gut ankommt“, verrät Rüdiger Meier und fügt hinzu, dass das Aqua Fun mit seinen vielfältigen Angeboten und akzeptablen Preisen das „Bad der kleinen Leute“ bleiben solle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7162294?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F