Kirchlengeraner und Bünder Gesamtschule vom Land ausgezeichnet EKG ist »MINT-freundlich«

Kirchlengern/Bünde (WB). 150 Schulen aus Nordrhein-Westfalen wurden jetzt als »MINT-freundliche Schule« ausgezeichnet. Auch die Erich-Kästner-Gesamtschule Bünde/Kirchlengern gehört zu den Preisträgern.

Nils Gerland (links) und Jacob Gerling nahmen Anfang des Jahres 2019 am Projekt »Jugend forscht« teil. Die beiden Schüler der EKG freuen sich, dass ihre Schule jetzt wieder als MINT-freundlich ausgezeichnet.
Nils Gerland (links) und Jacob Gerling nahmen Anfang des Jahres 2019 am Projekt »Jugend forscht« teil. Die beiden Schüler der EKG freuen sich, dass ihre Schule jetzt wieder als MINT-freundlich ausgezeichnet.

Eine MINT-Schule kennzeichnet sich dadurch, dass ein Schwerpunkt der Arbeit der Sekundarstufen I und II auf der Förderung und Forderung der Schüler in den Bereichen Naturwissenschaft, Mathematik, Technik und Informatik liegt.

An den Standorten der Erich-Kästner-Gesamtschule haben die Schüler die Möglichkeit, zum Beispiel an Wettbewerben wie »Jugend forscht«, »Bio-logisch« oder dem Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik teilzunehmen. »Aber auch Besuche des Teutolabs der Universität Bielefeld, verschiedener technischer und naturwissenschaftlicher Museen auf Wandertagen und im Rahmen des Unterrichts, stehen auf dem Plan«, heißt es in einer Mitteilung der EKG.

106 Schule rezertifiziert

Zudem bildet die Schule Medienberater aus, nimmt an der Schülerakademie Ostwestfalen-Lippe in Vlotho im Bereich Mathematik teil und bereitet auf den internationalen ECDL-Führerschein im Bereich Informatik vor. Ein weiterer Bereich an der EKG stellt eine intensive Berufswahlvorbereitung dar. Die EKG wurde nun, nach 2013 und 2016, zum dritten Mal mit dem Siegel »MINT-freundliche Schule« ausgezeichnet.

Insgesamt wurden 106 Schulen nach einer dreijährigen erfolgreichen MINT-Profilbildung erneut mit diesem Signet geehrt. 44 Schulen erhielten zum ersten Mal diese Auszeichnung. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Nachwuchs-Forscher von morgen

Die Ehrung der »MINT-freundlichen Schulen« in NRW steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz. »Die geehrten Schulen erhalten für ihr Engagement im Bereich der MINT-Bildung ein sichtbares Zeichen der Anerkennung. Ein anregender MINT-Unterricht auf der Höhe der Zeit kann aus Schülerinnen und Schüler von Heute Nachwuchs-Forscher oder auch Lehrkräfte für MINT-Fächer von Morgen machen. Den ausgezeichneten Schulen gelingt es, durch gute Konzepte ihre Schülerinnen und Schüler für die spannenden MINT-Fächer zu begeistern«, sagte Yvonne Gebauer, NRW-Ministerin für Schule und Bildung anlässlich der Auszeichnung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083764?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F