Mehr als 8000 Besucher beim Treffen auf dem Festplatz in Klosterbauerschaft Alte Traktoren – große Anziehungskraft

Kirchlengern (WB). In ganz Klosterbauerschaft dürfte am Wochenende das charakteristische laute Knattern von Traktormotoren zu hören gewesen sein. Denn zum Klosterbauerschafter Alttraktorentreffen waren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Fahrzeuge aus der gesamten Umgebung gekommen.

Von Annika Tismer
Neele (8), Leonie (8), Lucie (9) und Lucy (19) haben vor und auf dem Traktor Platz genommen.
Neele (8), Leonie (8), Lucie (9) und Lucy (19) haben vor und auf dem Traktor Platz genommen.

70 Jahre alte Raupe

Mehr als 8000 Besucher wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Zu sehen bekamen sie jedoch nicht nur unzählige Alttraktoren, sondern auch Shows, Verkaufsstände und ein traditionelles Fahrgeschäft – eine 70 Jahre alte Raupe, die auf dem Festplatz ihre Runden drehte.

»Die haben wir in diesem Jahr zum ersten Mal dabei«, sagte Fred Eikötter, der Vorsitzende der Alttraktorenfreunde. Passend zu den alten Fahrzeugen war das Fahrgeschäft ein absoluter Hingucker und manch ein Besucher schwelgte in Erinnerungen: »Damit bin ich schon vor 50 Jahren gefahren«, sagte Werner Schröer. Doch auch bei den jüngeren Besuchern sorgte das Karussell für Begeisterung: »Eine der besten Sachen, die es hier gibt. Richtig cool«, erklärte Neele (8). Gemeinsam mit ihren Freundinnen hatte sie auch gleich für mehrere Runden in einem der Waggons Platz genommen.

Für die etwas Jüngeren gab es da noch eine andere Attraktion, die zum Motto des Festes passte: Ein kleines Traktoren-Karussell drehte mitten auf dem Festplatz seine Runden.

Viel zu sehen gab es am Freitagabend. Etwa 140 Fahrzeuge fuhren da als Corso durch das Dorf. Viele interessierte Zuschauer beobachteten das Geschehen vom Straßenrand aus.

Wettrennen der stählernen PS-Kolosse

Mit Spannung wurde zudem das Pulling am Samstagnachmittag beobachtet. »Die teilnehmenden Traktoren müssen dabei versuchen, einen möglichst schweren Anhänger möglichst weit zu ziehen«, sagte Eikötter. Insgesamt 80 Meter lang war die Strecke, an der viele Besucher die Fahrer immer wieder anfeuerten.

Auch dieses Mal durfte natürlich das Klosterbrot aus dem Backhaus nicht fehlen. »Und der Erdbeerkuchen ist der absolute Renner«, sagte Eikötter. An insgesamt 15 Ständen gab es außerdem allerhand zu kaufen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten eine Beatles-Coverband, die Gruppe Rainy Skiffleman und DJ Franky.

Veranstaltet wird das Alttraktorentreffen alle zwei Jahre, dieses Mal gab es aufgrund des guten Wetters mehr Besucher als in der Vergangenheit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.