Bei einem Drittel aller aktuellen Corona-Fälle ist die Infektionsursache unklar
Inzidenzwert im Kreis Herford sinkt nur minimal auf 156

Herford (WB) -

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Herford ist gesunken: 490 aktuelle Infektionen hat der Kreis Herford am Dienstag gemeldet (Vortag 538). Der Inzidenzwert bleibt trotzdem hoch: Er liegt jetzt bei 156 (Vortag 158,4).

Dienstag, 08.12.2020, 14:08 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 18:30 Uhr
Die Graphik zeigt die aktuelle Corona-Lage im Kreis Herford und wie sich die Infektions- und Todesfallzahlen auf die einzelnen Städte und Gemeinden verteilen. Foto: Kreis Herford

19 neue Covid-19-Fälle wurden im Vergleich zum Vortag registriert. Die Zahl der Genesenen stieg im gleichen Zeitraum von 3087 auf 3154. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 3686 Corona-Infektionen im Kreis Herford erfasst worden.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf:

Herford (148),

Hiddenhausen (62),

Bünde (80),

Kirchlengern (20),

Rödinghausen (17),

Enger (45),

Spenge (27),

Vlotho (13) und

Löhne (78).

Die Zahl der Corona-Toten liegt weiter bei 42.

Nach wie vor handele es sich um ein eher diffuses Ausbruchsgeschehen, meldet der Kreis Herford. Die meisten Infektionen (etwa ein Drittel) würden innerhalb der Familie übertragen, fast genauso hoch sei allerdings auch die Anzahl der Fälle, bei denen die Ursache unbekannt ist.

Die Ansteckungsfälle mit beruflichem Hintergrund liegen bei fast 15 Prozent. Auch Reiserückkehrer (15) befinden sich unter den 490 aktuell bestätigten Fällen. 2358 Personen im Kreis Herford sind derzeit in Quarantäne – darunter 1868 Kontaktpersonen.

In den Krankenhäusern im Kreis Herford werden derzeit 46 Patienten (davon 37 mit Wohnsitz im Kreis Herford) mit einer Covid-19-Infektion stationär behandelt. 9 Patienten werden intensivmedizinisch betreut, 7 davon sind beatmungspflichtig.

30 Schulen melden bestätigte Corona-Fälle. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 35 Schülern und 6 Personen des Schulpersonals. Auch an 8 Kitas im Kreisgebiet gibt es bestätigte Corona-Fälle. 6 Kinder und 1 Mitglied des Kita-Personals sind infiziert.

Derzeit sind außerdem 14 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe von Corona betroffen. Insgesamt sind 18 Bewohner/Patienten und 11 Beschäftigte infiziert. 16 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7714106?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Mit Bundes-Notbremse ab Samstag droht Regelungs-Wirrwarr
Das neue Infektionsschutzgesetz sieht wegen der Corona-Pandemie eine bundeseinheitliche nächtliche Ausgangssperre in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 vor.
Nachrichten-Ticker