Kreis Herford meldet 126 neue Corona-Infektionen – aber kein weiterer Todesfall
Inzidenzwert steigt auf 158,4

Herford (WB) -

Der Inzidenzwert im Kreis Herford steigt wieder an: Am Montag lag er bei 158,4 (Vortag 138) – das Gesundheitsamt meldete 126 neue bestätigte Corona-Infektionen, die über das Wochenende registriert wurden.

Montag, 07.12.2020, 15:51 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 15:54 Uhr
Diese Graphik zeigt das Corona-Infektionsgeschehen im Kreis Herford und die Verteilung der Infektionen und Todesfälle auf die einzelnen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Da die Zahl der Genesenen nur um 95 stieg (von 2992 auf 3087), gibt es jetzt wieder mehr aktuell Infizierte: die Zahl stieg auf 538 (Vortag 507). Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (169), Hiddenhausen (66), Bünde (86), Kirchlengern (19), Rödinghausen (19), Enger (51), Spenge (31), Vlotho (13) und Löhne (84).

Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 42, wobei 38 (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und 4 mit Corona. In den Krankenhäusern im Kreis Herford werden derzeit 46 Patienten mit einer Covid-19-Infektion stationär behandelt (davon 35 mit Wohnsitz im Kreis Herford). 8 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden, 7 davon sind beatmungspflichtig.

An den Schulen und Kindertagesstätten sei das Infektionsgeschehen weiter überschaubar, teilt der Kreis Herford mit. Derzeit seien an 33 Schulen bestätigte Corona-Fälle bekannt. 40 Schüler und 6 Mitglieder des Schulpersonals sind infiziert. Bestätigte Corona-Fälle gibt es auch an 8 Kitas im Kreisgebiet: 6 Kinder und 2 Mitarbeiter des Kita-Personal sind betroffen.

20 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe sind aktuell betroffen. 19 Bewohner/Patienten und 12 Beschäftigte haben sich angesteckt. 17 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Herford 3667 Corona-Infektionen bestätigt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712537?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker