Senior auf der Berliner Straße in Herford angefahren – Polizei sucht Zeugen des Vorfalls
Unfallopfer steht auf und verschwindet

Herford (WB) -

Dieses Unfallopfer war hart im Nehmen: Obwohl er von einem Auto angefahren wurde, ist ein etwa 75-jähriger Fußgänger einfach wieder aufgestanden und dann verschwunden. Das Verkehrskommissariat ermittelt in diesem besonderen Fall.

Freitag, 04.12.2020, 13:08 Uhr aktualisiert: 04.12.2020, 13:11 Uhr
Symbolfoto Foto: dpa

Der Unfall passierte am Donnerstagmorgen um 8.30 Uhr auf der Berliner Straße. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 62-jährige Frau aus Bad Salzuflen mit ihrem Pkw auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Lübbertorwall.

Etwa in Höhe des Eingangs zur Fußgängerzone an der Hämelinger Straße trat ein älterer Mann auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und dem etwa 75 Jahre alten Mann.

Ein weiterer Fußgänger und die Fahrerin des Pkw halfen dem Mann auf und wollten ihn versorgen, da er durch den Aufprall gestürzt war. Dies ließ der Mann anscheinend jedoch nicht zu. Vielmehr stand er auf und ging in unbekannte Richtung davon.

Die Polizei sucht zur Klärung des Sachverhaltes Zeugen des Vorfalles. Ein hinzugeeilter Mann, der dem älteren Mann noch mit aufgeholfen habe, wird ebenso gebeten sich einmal bei der Polizei zu melden, Tel.: 05221/8880.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7708261?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Arminia erkämpft Punkt
Ritsu Doan hatten die besten Bielefelder Torchancen.
Nachrichten-Ticker