Corona: 90-Jährige aus Mennighüffen und 91-Jähriger aus Rödinghausen sind verstorben
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Herford

Kreis Herford (WB) -

Zwei weitere Menschen aus dem Kreis Herford sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben: eine 90-jährige Frau aus dem Altenwohnheim Mennighüffen und ein 91-jähriger Mann aus Rödinghausen.

Samstag, 28.11.2020, 18:10 Uhr aktualisiert: 29.11.2020, 14:56 Uhr
So sieht die aktualisierte Übersicht zur Infektionslage aus. Foto: Kreis Herford

Zudem sind laut Mitteilung der Kreisverwaltung seit Freitag 55 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Die Zahl der Genesenen steigt von 2.593 auf 2.677. Somit gibt es kreisweit 481 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 3.194 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert liegt bei 122,5.

Bislang werden im Kreis Herford 36 Todesfälle gezählt, wobei 33 Menschen laut Totenschein an Corona verstorben sind und drei mit Corona.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf

Herford (178),

Spenge (23),

Bünde (65),

Löhne (83),

Vlotho (23),

Enger (35),

Rödinghausen (18),

Hiddenhausen (37) und

Kirchlengern (19).

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7699440?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Unbekannte setzen Puppe aufs Gleis
Eine Puppe haben Unbekannte in Marsberg auf die Bahngleise gesetzt. Ein Zug der Linie RE17, die von Warburg nach Meschede fährt, überrollte die Puppe.
Nachrichten-Ticker