Insgesamt 91 neue Fälle – Inzidenzwert steigt auf 195
Corona-Fälle in zwei Altenheimen

Kreis Herford (WB). 91 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag meldet der Kreis Herford am Samstag. Die Zahl der Genesenen steigt deutlich von 838 auf 885. Kreisweit gibt es nun 610 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind im Kreisgebiet 1503 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert ist weiter gestiegen und liegt nun bei 194,8.

Samstag, 31.10.2020, 12:48 Uhr aktualisiert: 31.10.2020, 12:56 Uhr
Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Herford geht weiter steil nach oben. Foto: Kreis Herford

Im Kreis Herford gibt es insgesamt acht Todesfälle, wobei sechs (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und zwei mit Corona. Derzeit befinden sich 22 Personen in stationärer Behandlung. Davon werden vier intensivmedizinisch behandelt. Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (230), Spenge (14), Bünde (142), Löhne (86), Vlotho (27), Enger (46), Rödinghausen (14), Hiddenhausen (33) und Kirchlengern (18).

Bei den aktuellen Fällen handelt es sich überwiegend um Kontaktpersonen zu bereits Infizierten. Darunter sind auch oft mehrere Personen innerhalb größerer Familien sowie Personen aus dem Freundeskreis, vereinzelt auch Arbeitskollegen. Auch Reiserrückkehrer (40) befinden sich unter den 610 aktuell bestätigten Fällen. Einige Personen wissen zudem nicht, wo sie sich infiziert haben.

Nach einem positiven Fall in einer neunten Klasse der Olof-Palme-Gesamtschule befindet sich die gesamte Klasse in Quarantäne und wurde bereits getestet.

Zudem gab es drei Corona-Fälle unter den Schülern des Weser-Gymnasiums in Vlotho. Die Schülerinnen und Schüler gehören dem Abschlussjahrgang (Q2) sowie der neunten Jahrgangsstufe an. Insgesamt befinden sich dort 39 Schüler (davon 36 aus dem Kreis Herford) sowie 12 Lehrer (davon vier aus dem Kreis Herford) als Kontaktpersonen in Quarantäne.

Des Weiteren gab es jeweils einen Corona-Fall in der Seniorenresidenz Mathilden in Enger und dem Altenwohnheim Mennighüffen. In der Seniorenresidenz Mathilden werden alle Bewohner sowie das Personal am Samstag getestet. Gleiches gilt für das Altenwohnheim Mennighüffen. Hier werden ebenfalls rund 70 Bewohner sowie das Personal an diesem Wochenende abgestrichen.

Die Ergebnisse der Testungen der restlichen 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Gerresheimer in Bünde haben noch sechs weitere positive Corona-Fälle ergeben. Somit haben sich 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7657407?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker