Gemeinde hofft auf Förderung für Anlage des SV Oetinghausen 06
Neue Umkleidekabine kostet 731.000 Euro

Hiddenhausen (HK). Seit Jahren bemüht sich der Sportverein 06 Oetinghausen um Fördermittel für den Neubau eines Dusch- und Umkleidebereichs. Bislang vergeblich. Jetzt will der Rat der Gemeinde einen neuen Vorstoß wagen und hofft auf Fördergelder aus dem Programm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ des Bundes und des Landes NRW.

Montag, 26.10.2020, 05:32 Uhr aktualisiert: 26.10.2020, 05:40 Uhr
Umkleidekabine und Duschräume befinden sich im Erdgeschoss. Der SV 06 Oetinghausen hofft auf einen Neubau. Foto: Hartmut Horstmann

731.000 Euro würde laut Gemeindeverwaltung so ein Neubau kosten. Der Rat beschäftigt sich mit dem Thema in der Sitzung am kommenden Donnerstag, 29. Oktober. Die Förderung aus dem Investitionspakt beträgt in 2020 bei erfolgreicher Antragstellung 100 Prozent, für das Jahr 2021 beträgt der Fördersatz 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Mit anderen Worten: Würde die Gemeinde erst im kommenden Jahr die Bewilligung erhalten, müsste sie einen 10-prozentigen Eigenanteil aufbringen. Bei einer Gesamtsumme von 731.000 Euro würde dies Kosten für den Haushalt in Höhe von 73.100 Euro bedeuten.

Für den Neubau eines Dusch- und Umkleidegebäudes am Sportplatz Oetinghausen steht im Doppelhaushalt der Gemeinde für 2019/2020 im Produkt Sportförderung ein Investitionskostenzuschuss von 100.000 Euro zur Verfügung. Diese bisher nicht in Anspruch genommene Ermächtigung soll in das Haushaltsjahr 2021 übertragen werden, um damit einen anfallenden Eigenanteil zu finanzieren.

Die Zeit drängt

Um Geld aus dem Investitionspaket zu erhalten, mussten Förderanträge für das Jahr 2020 bis zum 16. Oktober bei der Bezirksregierung gestellt werden. Ein Ratsbeschluss zur Antragstellung ist zwingend vorzulegen und kann bis zum 30. Oktober nachgereicht werden. Die Zeit drängt also. Anträge für das Jahr 2021 sind bis zum 15. Januar einzureichen.

Wie desolat der aktuelle Zustand der Umkleidekabinen und der Duschräume ist, wird in der Vorlage für die bevorstehende Ratssitzung deutlich. Die Gemeindeverwaltung schreibt darin: „Die Dusch- und Umkleidebereiche für den Sportplatz Oetinghausen befinden sich im Untergeschoss des anliegenden Treffpunktgebäudes. Aufgrund fehlender Lüftungsmöglichkeiten und unzureichender Dämmung der Gebäudehülle ist der Gesamtzustand des Gebäudes abgängig.“

Der Sportverein 06 Oetinghausen hat im Jahr 2015 innerhalb der Sportplatzgrenzen ein eigenes Vereinsgebäude gebaut. Die Finanzierung erfolgte aus Eigenmitteln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7647730?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Gut gespielt, wieder verloren
Arminias Japaner RItsu Doan vergab in der achten Minute die Chance zur Führung.
Nachrichten-Ticker