Haflingerstute Meli seit Sonntag von Weide in Schweicheln verschwunden – Züchter schaltet Polizei ein
Schon wieder Pferd gestohlen?

Hiddenhausen (WB). Im Frühjahr hatten (versuchte) Pferdediebstähle für Unruhe in der Reiterszene gesorgt . Lange war es ruhig. Doch jetzt könnten erneut Tierdiebe zugeschlagen haben. »Von unserer Weide an der Herforder Straße ist eine zehnjährige Stute verschwunden«, sagt Rainer Generotzky.

Dienstag, 05.11.2019, 07:00 Uhr
Meli ist eine Staatsprämienstute, also ein Tier besonderer Zuchtqualität. Seit Sonntag ist sie verschwunden. Foto: Generotzky

Der 74 Jahre alte Herforder, Seniorchef eines Elektrofachbetriebes, züchtet seit mehr als 50 Jahren Haflinger. »Aber so etwas ist mir noch nicht passiert.« Als er am Sonntagmorgen gegen 8.20 Uhr zu der Weide in Schweicheln gekommen sei, um die Pferde zu füttern, hätten dort nur zwei statt der erwarteten drei Zuchtstuten gestanden. »Meli war weg.« Meli ist eine zehn Jahre alte Staatsprämienstute, also ein Tier besonderer Zuchtqualität.

Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie tragend. »Wir haben dann überall in der Umgegend nachgeschaut, aber keine Spur gefunden.« Dass das Tier die Einzäunung überwunden habe, sei unwahrscheinlich, »zumal die angrenzenden Flächen ebenfalls eingezäunt beziehungsweise durch die Werre begrenzt sind.«

6500 Euro Schaden

Konkrete Einspruchsspuren am dortigen Stall gebe es nicht. »Aber die Tiere standen ja draußen.« Eventuell seien die bestehenden Fahrspuren auf der Wiese etwas tiefer als zuletzt, was auf einen Abtransport mit einem Hänger deuten könnte. Aber sicher ist sich Generotzky, der mit seinem Sohn Sven die alteingesessene Zuchtgemeinschaft führt, nicht. Ihr Hauptstall steht in Vlotho, der zweite in Schweicheln.

Auch die Mieter eines an den Stall angrenzenden Wohnhauses hätten nichts Auffälliges bemerkt. Generotzky hat bei der Polizei eine Anzeige gestellt. Die bestätigt dies, will sich aber weiter noch nicht zu dem Fall äußern. »Es steht ja auch noch gar nicht fest, ob es sich um einen Diebstahl handelt« sagt ein Sprecher. Generotzky beziffert den Sachwert des verschwundenen Tieres mit etwa 6500 Euro.

Mehrere Diebstähle im Frühjahr

Im April waren in Falkendiek zwei Pferde gestohlen und eine Woche später auf einem Hof in Olsztyn (Allenstein) in Polen wieder entdeckt worden. Nachdem die polnische Polizei einen Hinweis auf die aus Deutschland gestohlenen Tiere bekam, brachten sie die Pferde auf einem anderen Hof in Sicherheit und dann nach Herford zurück.

Auch drei Ponys , die bereits im März von einem Hof in Hiddenhausen gestohlen worden waren, tauchten später in dieser Region auf. Ende April war eine Stute, die mit anderen Pferden auf einer Weide in Hiddenhausen stand, offenbar bei einem missglückten Diebstahlversuch so schwer verletzt worden, dass sie in einer Tierklinik behandelt werden musste.

Vater und Sohn Generotzky hoffen nun, dass jemand Meli wiedererkennt oder verdächtigte Beobachtungen an der Koppel gemacht hat. Die Stute habe ein besonderes Merkmal: »Durch das Fahrgeschirr hat sie an der Brust das Fell abgescheuert, welches auch nicht nachwächst«, erklärt Sven Generotzky.

Kommentare

Monika Wersing  wrote: 05.11.2019 22:38
Haflinger gestohlen??
Hallo, ein Pferd ist verschwunden, ist es vielleicht in die Werre gefallen und ertrunken???
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042783?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
Eine Krankenschwester bereitet eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna gegen Covid-19 vor.
Nachrichten-Ticker