Straße für den Durchgangsverkehr teilweise gesperrt
Am Kartel wird neu asphaltiert

Hiddenhausen (WB). Die Osnabrücker Firma Dieckmann wird ab Montag, 19. August, mit den Deckenerneuerungsarbeiten an der Gemeindestraße Am Kartel beginnen. Das hat die Gemeinde Hiddenhausen mitgeteilt.

Mittwoch, 07.08.2019, 05:00 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 13:38 Uhr
Die Maßnahme soll – entsprechende Witterung vorausgesetzt – bis 23. August abgeschlossen sein. Foto: dpa

Im Vorfeld werden bereits vorbereitende Arbeiten durchgeführt – unter anderem das punktuelle Regulieren von Entwässerungsrinnen.

Fahrbahn wird abgefräst

Bei den Deckenerneuerungsarbeiten wird die Fahrbahn abgefräst. Anschließend erfolgt der teilweise Einbau der neuen Asphalttragschicht und abschließend wird die neue Asphaltdeckschicht aufgetragen. »Die Maßnahme soll – entsprechende Witterung vorausgesetzt – bis zum 23. August abgeschlossen sein«, heißt es in der Mitteilung.

Für den Teil der Deckenerneuerungsarbeiten wird die Gemeindestraße Am Kartel zwischen Womke bis zur Schweichelner Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Baustelle befindet sich im vorgenannten Bereich.

Anlieger können Grundstücke immer erreichen

Anlieger können ihre Grundstücke jedoch immer erreichen; zeitweise Einschränkungen und Behinderungen lassen sich jedoch nicht immer vermeiden. Während des Asphaltfräsens und des Asphalteinbaus ist ein Befahren und Betreten der Fahrbahn nicht möglich und daher dann auch für Anlieger voll gesperrt.

Biomüll-Abfuhr wird nachgeholt

Die nach dem Abfallkalender am Donnerstag, 22. August, vorgesehene Abfuhr des Biomülls im Bereich des Baufeldes Am Kartel, Buschstraße, Am Sportplatz und Im Wulframsiek wird von der FirmaBerg am Montag, 26. August, nachgeholt. Es wird gebeten, die Abfalltonnen entsprechend bereitzustellen.

Der Gemeinde Hiddenhausen sei bewusst, so heißt es, dass die Arbeiten eine erhebliche Beeinträchtigung des gewohnten Tagesablaufes mit sich bringen werden. Es werde jedoch alles dafür getan, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833111?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Klinik Bethel verteidigt interne Untersuchung
Im Klinikum Bethel wurden Frauen vergewaltigt. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker