42 Schüler machen bei Kinderkulturprojekt auf Gut Bustedt mit
Vom Graffiti zur Karaoke-Bar

Hiddenhausen (WB). Ideen zur Kultur – darüber haben sich zwei Tage lang 42 Schüler aus der Grundschule Bustedt und der Sekundarschule Espelkamp auf der Wasserburg in Hiddenhausen ausgetauscht.

Dienstag, 02.04.2019, 10:29 Uhr
Die Kinder und Jugendlichen konnten auf Gut Bustedt gemeinsam die Gestaltung mit Sprühfarben ausprobieren.

Für die junge Gruppe stand zunächst eine Frage im Vordergrund: Wie soll unsere Kultur in Zukunft aussehen? In verschiedenen Workshops konnten sich die Schüler aus unterschiedlichen Schulklassen von Stufe 1 bis 9 in dem Bereich austoben, den sie am spannendsten fanden – und so Visionen für die Zukunft entwickeln. Gestalten und Malen, Bühne und Musik und kreativ texten waren Themen in den Workshops.

Farbe für alle

Mit dem Gastkünstler Dennis Herb lernten die Teilnehmer unter anderem etwas über Graffiti und Airbrush-Design. Unter dem Motto »Farbe für Alle« wünschte sich diese Gruppe für das zukünftige Kulturleben eine Möglichkeit, um legal mit Sprühfarbe kreativ zu werden. Weiter wurden Musikstücke mit Trommeln und Xylofon einstudiert und die Schüler lernten mit eigenen Gedichten und Texten, wie man zum Beispiel für einen Poetry Slam schreiben kann.

Am Ende präsentierten sie ihre Vorschläge auf einer »Visionskonferenz« in Minden. Dort wurden Impulse gegeben, wie die Kulturregion der Kreise Herford und Minden-Lübbecke gemeinsam weiterentwickelt werden kann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker