Christof Mester sammelt seit 34 Jahren »Lustige Taschenbücher« 500 Bände von Donald und Micky Maus

Hiddenhausen (WB). Über 500 Lustige Taschenbücher reihen sich beim Hiddenhauser Christof Mester aneinander. Bereits seit seinem elften Lebensjahr verfolgt der heute 47-Jährige die Geschichten um Donald, Micky und Co.

Von Sophie Hoffmeier
Mehr als 500 Lustige Taschenbücher gehören zur Sammlung des Hiddenhausers Christof Mester. Die Figuren aus Entenhausen haben es dem 47-Jährigen angetan. Bereits mit 13 Jahren begann er damit, die Comic-Bände zu sammeln.
Mehr als 500 Lustige Taschenbücher gehören zur Sammlung des Hiddenhausers Christof Mester. Die Figuren aus Entenhausen haben es dem 47-Jährigen angetan. Bereits mit 13 Jahren begann er damit, die Comic-Bände zu sammeln. Foto: Sophie Hoffmeier

Sorgfältig sind die Ausgaben der Comics in seinem Schlafzimmer auf Regalen drapiert, so dass die Buchrücken ein komplettes Bild ergeben. Davor stehen die Bewohner Entenhausens im Miniaturformat, als würden sie auf ihren Einsatz in den jeweiligen Comic-Sequenzen warten. Auf seine vollständige Sammlung ist der Hiddenhauser sehr stolz, weshalb sie einen Ehrenplatz über seinem Bett hat. Ein Bild, das Christof Mester von diesem Arrangement auf Facebook postete, erregte sogar die Aufmerksamkeit der Süddeutschen Zeitung, die ihn bat, es veröffentlichen zu dürfen.

Das erste Exemplar

Angefangen habe alles in den 80er Jahren, erinnert sich Mester: »Als ich meine Großmutter im Krankenhaus besuchte, gab sie mir fünf Mark und davon habe ich mir mein erstes Taschenbuch gekauft.«  Mit 13 fing er an, sich regelmäßig die Bände der Reihe zu kaufen. »Damals gab es ja zum Glück noch Taschengeld«, sagt der Lehrer lachend.

Mit der Zeit begann er auf Flohmärkten nach fehlenden Ausgaben zu suchen. »Damals war der Hype noch nicht so groß und die Hefte waren gut zu bekommen«, erzählt er. Zum 30. Geburtstag schenkten ihm die Mitglieder des Jugendkreises, den er damals leitete, ein Jahresabo, das er mittlerweile selbst übernommen hat.

Ausgabe von 1967

Seine älteste Ausgabe stammt aus dem Jahr 1967. Zu seiner Sammlung gehört außerdem eine deutschsprachige Gesamtausgabe von Comicautor Carl Barks aus dem Jahr 2005, von der es nur 3333 Exemplare gibt.

»Ich lese die Geschichten einfach unheimlich gerne«, versucht Mester seine Sammelleidenschaft zu erklären. »Außerdem verleiten die unfertigen Bilder auf den Einbänden zum Sammeln.«  Besonders angetan haben es ihm die älteren Ausgaben: »Damals waren die Geschichten noch in eine Rahmenhandlung gebettet.«

Liebling Dagobert

Mesters Lieblingsfigur ist Dagobert Duck. Der leidenschaftliche Geldspeicher-Schwimmer hat gerade erst 70. Geburtstag gefeiert. »Er erlebt spannende Abenteuer auf der ganzen Welt, die mir sehr gut gefallen.« Besonders interessant findet er die Comics, in denen Micky und Donald aufeinandertreffen. »Das passiert nur ganz selten. Obwohl sie alle in Entenhausen leben, sind die Erzählungen von Enten und Mäusen meist getrennt.«

Im November erschien die 500. Ausgabe des Lustigen Taschenbuchs. Nun hat Mester eine weitere Rückenansicht komplett. Weitersammeln möchte er trotzdem: »Die humorvollen Comics sind einfach eine tolle Entspannung.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.