Oliver Störmer neuer Gemeindekönig der Schützen mit 200 Ringen Traum-Ergebnis erzielt

Hiddenhausen (WB). Seinem Traum ein Stückchen näher gekommen ist Oliver Störmer am Samstagabend: Er will den Hiddenhausen-Hattrick, das heißt, Vereinsschützenkönig, Gemeindekönig und Kreiskönig zugleich sein. Mit der Gemeindekönigswürde hat es auf dem heimischen Schießstand geklappt, auch dank eines absoluten Traum-Schießergebnisses.

Von Thomas Meyer

Der amtierende Schweicheln-Bermbecker Regent stieß jedoch auf erbitterte Gegenwehr in Form von Michael Scheiding von der Schützengesellschaft Eilshausen. Zwar konnten beide Jürgen Meyer zur Heide vom Schützenverein Oetinghausen hinter sich lassen, obwohl dieser bereits 187 Ringen vorgelegt hatte. Dann jedoch schoss Oliver Störmer sensationelle 200 Ring, wovor Michael Scheiding mit ebenfalls hervorragenden 197 Ring nur noch den Hut ziehen konnte.

»Ich habe mich allerdings auch intensiv vorbereitet, habe kein Training ausgelassen und mich von Mathias Kollmeier coachen lassen«, sagte Störmer in einer kurzen Gratulationspause.

Zur Erinnerung: Mathias Kollmeier war, damals noch beim SV Oetinghausen, ebenfalls Gemeindekönig. Im Dreikampf liegen nun die Schweicheln-Bermbecker mit der SG Eilshausen gleichauf: Beide haben elf Mal den Gemeindekönig gestellt, die Oetinghausener neunmal, die Schützengesellschaft Hiddenhausen einmal.

Am Samstag standen außerdem das Kinder- und Jugendgemeindekönigsschießen auf dem Programm. Der neue Jugendgemeindekönig Jonas Rolfsmeier kommt ebenfalls aus Schweicheln. Mitgeschossen hatten Kai Benedikt Hempelmann aus Oetinghausen, Lucas Möller aus Eilshausen und Sina Mock aus Hiddenhausen. Neuer Kindergemeindekönig ist Joris Lehmann aus Eilshausen. Er gewann das Schießen vor Jean Pierre Kuhlmann und Lea Michelle Bürger, beide von der SG Hiddenhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.