Wie die Freizeiteinrichtungen im Kreis Herford die Freibad-Saison in Corona-Zeiten vorbereiten
Mit Badehose und Schnelltest

Herford (WB) -

An diesem Wochenende wäre eigentlich der Startschuss für die Freibad-Saison gefallen. Zunächst in den Freibädern Im Kleinen Felde in Herford sowie in Spenge. Eine Woche später dann in Elverdissen und Hiddenhausen. Doch wie schon im vergangenen Jahr, so bleiben auch im Mai 2021 die Liegewiesen zunächst leer. Von Ralf Meistes
Samstag, 01.05.2021, 01:55 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 01.05.2021, 01:55 Uhr
Letzte Verschönerungsarbeiten im Kleinen Felde: Während Julian Wree (24) einen unterirdischen Wasserschaden repariert, rückt Christian Henke dem Beckenrand mit Hochdruck auf die Pelle. Foto: Moritz Winde
. „Wir haben die Hoffnung, dass wir mit unserem Hygienekonzept und einem klaren Regelwerk Ende Mai vielleicht die ersten Gäste in die Freibäder lassen können“, sagt Markus Diering, Betriebsleiter der Freizeiteinrichtungen der Stadtwerke Herford. Dazu zählen neben den beiden Freibädern in Herford, den Bädern in Spenge und Hiddenhausen auch das Spaßbad H2O. Das Wasser ist schon in allen Becken eingelassen, nur beheizt wird es derzeit noch nicht. „Wir haben ja noch frostige Nächte.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7944150?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7944150?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker