Hochschule für Kirchenmusik in Herford: Kirchenleitung wartet weitere Prüfungen zu Chancen und finanziellen Risiken ab
Entscheidung vertagt

Herford (WB) -

Bleibt die Hochschule für Kirchenmusik in Herford? Eine für diesen Donnerstag angekündigte Entscheidung zu dieser Frage hat die Kirchenleitung vertagt.

Donnerstag, 22.04.2021, 14:24 Uhr
Noch ist offen, wie die Hochschule für Kirchenmusik in Herford bleibt. Foto: Moritz Winde

Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKVW) arbeite zurzeit daran, „die Ausbildung von Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern mit hoher Qualität zukunftssicher aufzustellen“, teilt deren Stabstelle Kommunikation mit. Eine Entscheidung über die Zukunft der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten und die mögliche Zusammenlegung der bisher getrennten Fachbereiche „Kirchenmusik Klassisch“ und „Kirchenmusik Popular“ wurde am Donnerstag noch nicht getroffen.

Das Gremium aus 15 haupt- und nebenamtlichen Mitgliedern habe in der Sitzung „sehr ausführlich verschiedene Alternativen der Kirchenmusikausbildung diskutiert“. Dazu gehörten auch ein möglicher Umzug der Hochschulstandorte Herford und Witten in einen Neubau auf dem Gelände der Evangelischen Hochschule in Bochum sowie die Beibehaltung und Sanierung der bisherigen Standorte.

Nach einer gründlichen Prüfung des Vorhabens sei die Kirchenleitung zu der Frage gelangt, „ob angesichts der aktuellen Pandemie-Entwicklung ein Investitionsrisiko der geplanten Größenordnung überhaupt getragen werden kann.“ Deshalb wolle man sich „angesichts der zukunftsweisenden Bedeutung der Entscheidung“ Zeit nehmen, „um die Chancen der verschiedenen Optionen und die finanziellen Risiken weiter zu prüfen“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7929975?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Patientenakten beschlagnahmt
Die Corona-Schutzverordnung ermöglicht es in NRW, sich von der Maskenpflicht befreien zu lassen
Nachrichten-Ticker