Erneut Feuer an Lübbertor-Kreuzung: Herforder (64) erliegt Rauchgasvergiftung – Fehlten Warnmelder?
Mann stirbt bei Wohnungsbrand

Herford (WB) -

Direkt gegenüber dem Lübbertor-Hochhaus – hier kam vor zwei Jahren eine Seniorin ums Leben – ist erneut ein Mensch bei einem Wohnungsbrand gestorben. Von Moritz Winde
Dienstag, 13.04.2021, 13:10 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.04.2021, 13:10 Uhr
In der dritten Etage dieses markanten Gebäudes bricht am Dienstagmorgen ein Schwelbrand aus. Die Feuerwehr ist in der Spitze mit mehr als 80 Einsatzkräften vor Ort. Foto: Moritz Winde
Die Feuerwehr war nur wenige Minuten nach dem Notruf am Dienstagmorgen vor Ort. „Als wir eintrafen, lag ein Mann bereits bewusstlos im Wohnzimmer“, sagt Einsatzleiter Michael Stiegelmeier. Der Atemschutztrupp zog den 64-jährigen Mieter aus der Gefahrenzone auf den Laubengang. Zunächst sah es so aus, als ob der Bewusstlose gerettet werden könnte. Weil das Treppenhaus des 60er-Jahre-Baus recht eng ist, sollte der Herforder über die Drehleiter nach draußen befördert werden. Der Plan erübrigte sich wenig später allerdings, nachdem der Notarzt den Tod des Mannes feststellen musste.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7913985?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7913985?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Neue bundesweite Einreise-Regeln
Ein Schild mit der Aufschrift "Bundesrepublik Deutschland" steht an der deutsch-tschechischen Grenze.
Nachrichten-Ticker