Zwei Männer müssen sich nach spektakulärem Unfall in der Herforder Innenstadt am Donnerstag vor Gericht verantworten
Zum spontanen Rennen verabredet?

Herford (WB) -

Sie sollen sich beim Halt vor einer Ampel an der Berliner Straße spontan zum illegalen Rennen verabredet haben. Was folgte war ein schwerer Unfall, bei dem unter anderem ein neunjähriges Kind verletzt wurde. Von Bernd Bexte
Dienstag, 09.03.2021, 12:06 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.03.2021, 12:06 Uhr
4. Juni 2020: Der Mercedes ist Richtung Bahnhof unterwegs, rast jedoch über die Mittelinsel auf die Gegenfahrbahn. Foto: Stephan Rechlin
Zwei 48 und 29 Jahre alte Männer müssen sich am Donnerstag vor dem Amtsgericht Herford wegen eines illegalen Rennens verantworten. Der folgenschwere Crash am 4. Juni vergangenen Jahres hatte für eine stundenlange Sperrung des Innenstadtrings gesorgt. Der 29-Jährige Mercedes-Fahrer und sein Kontrahent in einem BMW waren miteinander bekannt .
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7857874?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7857874?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker