Aus Winter- wird Frühlings-Bar in Herford – Hundhausen-Schmidt: „Wir treffen Freunde seit Corona nur noch draußen“
Der Oster-Weihnachtsbaum

Herford (WB) -

Wenn der Weihnachtsbaum Ostereier trägt, dann ist es wohl ein außergewöhnliches (Corona-)Jahr. Bei Heike Hundhausen-Schmidt hat die Tanne mit Kugeln und Lichterketten nur drei Tage zu Weihnachten im Haus verbracht – seit November steht sie im offenen Gartenhaus und da weilt sie immer noch Von Kathrin Weege
Montag, 08.03.2021, 05:53 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.03.2021, 05:53 Uhr
Seit einer guten Woche stehen bei Heike Hundhausen-Schmidt die Zeichen auf Ostern. Aus der neu gebauten winterlichen Glühweinhütte wird ein Frühlingstreff und der Weihnachtsbaum erhält einfach neuen Schmuck in Form von Ostereiern. Ein paar Goldfäden vom Advent sind noch zu sehen, stören aber nicht. Foto: Kathrin Weege
Aber von vorne. Im November hat Michael Schmidt sein Projekt „Glühweinbar“ gestartet. Die Idee hatte sein Frau, die Umsetzung lag in Männerhand. „Wir hatten einfach kein gutes Gefühl wegen der Pandemie, wenn wir Freunde drinnen getroffen haben. So entstand die ganze Sache“, erzählt die Herforderin. Natürlich hat die Familie coronakonform immer nur eine andere Familie, später nur eine andere Person – je nach Corona-Verordnung – getroffen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7855046?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7855046?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker