Frauke Siegmund stellt handgemachte Naturseifen mit individuellen Logos her – Museum und Stadt sind bereits Kunden
Mit dem Marta unter die Dusche

Herford (WB) -

100 Prozent handgemacht, 100 Prozent bio, 100 Prozent individuell: Frauke Siegmund hat Herfords erste Seifen-Manufaktur eröffnet. Der Clou: Die duftenden Handschmeichler können personalisiert werden.

Samstag, 06.03.2021, 05:45 Uhr aktualisiert: 06.03.2021, 05:50 Uhr
Frauke Siegmund zeigt ihre mit viel Hingabe hergestellten Seifen. Sie gibt es in acht verschiedenen Düften und zwei Formen. Die Herforderin setzt dabei ausschließlich auf Rohstoffe und ätherische Öle aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Foto: Moritz Winde

Der Ansatz der 53-Jährigen ist der Gegenentwurf zur Industrie. Die großen Konzerne geben meist jede Menge Duft- und Farbstoffe sowie Konservierungsmittel zu ihren Duschgels, die für empfindliche Haut problematisch sein können. Diese können zwar natürlichen Ursprungs sein, stammen aber oft aus dem Labor. Und um preiswert sein zu können, müssen die Arbeitsprozesse so schnell und einfach wie möglich sein.

Während im Big-Business Zeit Geld ist, lässt sich Frauke Siegmund in ihrer Manufaktur nicht treiben. Im Gegenteil: Ihre Seifen, die aus naturbelassenen und hochwertigen Zutaten bestehen und damit besonders ergiebig sein sollen, müssen stolze sechs Wochen reifen – so lange dauert die perfekte Symbiose. „Ich verarbeite ausschließlich Rohstoffe und ätherische Öle aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft.“

Die handwerkliche Seifen-Produktion ist eine Wissenschaft für sich. Erst nach sechs Wochen ist der Reifeprozess abgeschlossen.

Die handwerkliche Seifen-Produktion ist eine Wissenschaft für sich. Erst nach sechs Wochen ist der Reifeprozess abgeschlossen.

Was mit einem Hobby begann, ist zur Passion geworden. „Ich spiele mit dem Gedanken, meinen Job als Grafikdesignerin nach 25 Jahren ganz aufzugeben.“ Statt vor dem Rechner will sie lieber in ihrer Seifenküche stehen – vorausgesetzt, sie kann davon leben. Ihren neuen Arbeitsplatz hat sie im alten und natürlich umgebauten Schweinestall der Teichhofschmiede errichtet. In dem denkmalgeschützten Hof in Schwarzenmoor betreibt sie in Nicht-Corona-Zeiten mit Ehemann Ben eine Ferienwohnung.

Wie kam sie auf die Start-Up-Idee? „Das war eigentlich Zufall. Ich suchte für unsere Ferienwohnung kleine plastikfreie und nachhaltig produzierte Seifen. Doch die gab‘s nirgendwo“, sagt die ehemalige Frankfurterin, die sich mit dem Umzug aufs Land einen Traum erfüllt hat. Nachdem sie sich eingehend mit dem Thema befasst hatte, stand der Entschluss: „Ich mache meine eigenen Naturseifen.“

Leichter gesagt, als getan: Zwei Jahre mit allerlei Rückschlägen und „manches Mal der Verzweiflung nahe“ dauerte es, bis Frauke Siegmund den Dreh raus hatte. Denn handwerkliche Seifenherstellung – man spricht vom Kaltsiedeverfahren – ist eine Wissenschaft für sich.

Mit den Logo-Seifen setzt der Ein-Frau-Betrieb auf einen nachhaltigen Eindruck. Auf Wunsch können die Seifenstücke mit einer Prägung der Firmen-Marke gefertigt werden. Zu den Kunden zählen bereits die Stadt und das Marta, die in ihren Shops die besonderen Give-Aways verkaufen – eine ganz persönliche, duftende und handgemachte Erinnerung.

Das Marta als Naturseife: Dazu gibt es eine edle Beton-Ablage – natürlich ebenfalls im Museums-Design.

Das Marta als Naturseife: Dazu gibt es eine edle Beton-Ablage – natürlich ebenfalls im Museums-Design.

Verlosung

Frauke Siegmunds handgemachte Naturseifen gibt es in acht verschiedenen Düften: Dazu zählen Melisse, Kaffee-Orange, Latschenkiefer-Lemongras, Ziegenmilch-Kräuter und Mandelmilch-Eukalyptus-Zitrone. Zwei unterschiedliche Größen sind im Internet-Shop (www.herforder-naturseifen.de) bestellbar. Die kleine kostet 4,30 Euro, die große 9,30 Euro.Das HERFORDER KREISBLATT verlost zwei Geschenkboxen im Wert von je 15 Euro. Wer gewinnen möchte, braucht an diesem Wochenende, 6./7. März, lediglich eine E-Mail mit dem Stichwort „Seifen“ an die Redaktion zu senden. Bitte Namen, Adresse und Telefonnummer nicht vergessen.herford@westfalen-blatt.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7852402?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Laschet für Entscheidung über K-Frage noch am Abend
Armin Laschet (l) und Markus Söder wollen beide Kanzlerkandidat der Union werden.
Nachrichten-Ticker