Amt auf dem Herforder Gänsemarkt hat ab Samstag geöffnet
Wunschpost erwünscht

Herford (WB) -

Das Weihnachtspostamt auf dem Herforder Gänsemarkt ist eröffnet. Alle kleinen und großen Herforder sind willkommen, um dort ab Samstag, 28. November, ihre Wünsche einzuwerfen.

Mittwoch, 25.11.2020, 09:08 Uhr
Das märchenhafte Weihnachtspostamt steht wieder auf dem Gänsemarkt. Geholfen haben (von links) Jens Bäurich, Jessica Pohlmann (beide SWK), Paul Zimmermann (Auszubildender Pro Herford) und Maike Wachholz (Casa Kaiensis). Foto: Pro Herford

Das märchenhafte Amt gibt es in der Stadt seit 2011. Während des Weihnachtslichtes 2018 kam eine weitere Funktion hinzu: Erstmals wurden die Briefe auch beantwortet, falls ein Absender vorhanden war.

Die Idee dazu hatte Maike Wachholz, die das Weihnachtspostamt mit ihrem Mann Kai Schaede von der Holzhaus-Firma Casa Kaiensis auf dem Gänsemarkt zur Verfügung stellt. Das urige Häuschen ist beliebt: 2019 gingen mehr als 1.200 Wunschzettel ein – jeder vierte von Erwachsenen. „Gerade in diesem Jahr ist es uns wichtig, liebgewonnene Traditionen der Vorweihnachtszeit zu erhalten“, bekennt sich Pro-Herford-Chef Frank Hölscher zum Aufstellen der Hütte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7693756?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Falsche Polizisten sollen fast 700.000 Euro erbeutet haben
Ein Justizbeamter führt den 22-jährigen Angeklagten in den Gerichtssaal. Links sein Verteidiger Tobias Diedrich. Im Vordergrund Rechtsanwalt Peter Rostek im Gespräch mit der 23-jährigen Angeklagten. Die Frau brach zu Prozessauftakt in Tränen aus. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker