90 neue Corona-Infektionen – ein weiterer Todesfall – Inzidenzwert steigt auf 228
Fast 2200 Menschen im Kreis Herford in Quarantäne

Herford (WB). Die Corona-Infektionszahlen im Kreis Herford steigen immer weiter. 90 neue Fälle sind am Donnerstagnachmittag gemeldet worden. Der Inzidenzwert stieg von 211 auf nun 228.

Donnerstag, 05.11.2020, 15:44 Uhr aktualisiert: 05.11.2020, 15:48 Uhr
Diese Karte zeigt, wie sich die Corona-Fälle im Kreis Herford auf die einzelnen Städte und Gemeinden verteilen. Foto: Kreis Herford

Damit sind aktuell 757 Corona-Infizierte im Kreis Herford registriert. Sie kommen aus Herford (249), Hiddenhausen (37), Bünde (153), Kirchlengern (32), Rödinghausen (18), Enger (71), Spenge (24), Vlotho (30) und Löhne (143).

25 Menschen aus dem Kreis Herford werden derzeit stationär in Krankenhäusern behandelt. In den drei Krankenhäusern im Kreisgebiet liegen derzeit 36 Infizierte, sieben von ihnen in Intensivbetten. Fast 2200 Menschen im Kreis Herford sind derzeit in häuslicher Isolierung.

91-Jährige an Corona gestorben

In Löhne hat das Coronavirus ein weiteres Todesopfer gefordert: Eine 91-jährige Frau aus dem Altenwohnheim Mennighüffen verstarb am Mittwoch. Landrat Jürgen Müller sprach den Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus und wünschte den Bewohnern und den Beschäftigten des Altenheims „Kraft und Zuversicht für diese schwere Zeit“.

Im Kreis Herford gibt es damit nun insgesamt neun Todesfälle, wobei sieben (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und zwei mit Corona.

In zwei Altenwohnheimen im Kreis Herford gibt es derzeit infizierte Personen, die Testergebnisse sind ausgewertet. Demnach sind im Altenwohnheim Mennighüffen aktuell 27 Bewohner und 12 Beschäftige infiziert. In der Seniorenresidenz Mathilde in Enger sind 18 Bewohner infiziert, zudem 6 Beschäftigte.

Schulen und Kitas

An den meisten Schulen ist das Infektionsgeschehen mit nur vereinzelten Fällen dagegen überschaubar. Derzeit gibt es 52 bestätigte Corona-Fälle von Schülerinnen und Schülern und vier Infektionen von Schulpersonal. Betroffen davon sind 33 Schulen im Kreisgebiet. Zum Teil sind direkte Sitznachbarn oder Kontaktpersonen, aber auch Klassenverbände, vereinzelt auch Jahrgänge, in Quarantäne. Aus 10 Kindertagesstätten werden 7 infizierte Kinder und 3 infizierte Beschäftigte gemeldet.

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Kreis Herford 1910 bestätigte Corona-Infektionen registriert worden. Die Zahl der Genesenen liegt derzeit bei 1144.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7665043?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
„Ich glaube nicht, dass es Zufall ist“
Ritsu Doan (rechts) hatte in Leipzig das 1:0 auf dem Fuß. Eine Führung „würde uns mal gut tun“, sagt Fabian Klos.
Nachrichten-Ticker