Mutmaßlicher Trickdiebstahl in Herford – Polizei sucht verdächtiges Pärchen
Goldmünzen gekauft, 1400 Euro gestohlen?

Herford (WB). Aus einem Münzhandel an der Lübberstraße in Herford sind am Freitag 1400 Euro verschwunden. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach einem verdächtigen Pärchen, das kurz zuvor zwei Goldmünzen dort gekauft hatte.

Montag, 02.11.2020, 11:48 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 11:50 Uhr
Symbolfoto. Foto: dpa

Der 70-jährige Geschäftsinhaber aus Herford bemerkte am Freitagnachmittag beim Geldsortieren, dass 1400 Euro in seiner Kasse fehlten. Kurz zuvor hatten gegen 15 Uhr ein Mann und eine Frau, die auf etwa 30 bis 40 Jahre geschätzt wird, das Geschäft betreten. Sie kauften zwei Goldmünzen im Wert von 3450 Euro und zahlten die Summe bar.

Laut Polizei verwickelte die Frau den Herford nach dem Verkauf in ein Gespräch. Dadurch soll der Mann abgelenkt gewesen sein und nicht bemerkt haben, wie der unbekannte Mann Teile des zuvor gezahlten Geldes wieder an sich nahm.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Pärchen machen können. Die Frau soll etwa 1,50 Meter groß sein, der Mann 1,80 Meter. Hinweise unter 05221/8880.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7659668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker