Räumungsverkauf der Filiale am Gehrenberg hat begonnen
Fashion Store schließt

Herford (WB/bex). Ein weiteres Textilgeschäft in der Herforder City gibt auf: Der Fashion Store am Gehrenberg 25 (vormals Esprit) gegenüber dem Linnenbauerdenkmal hat mit dem Räumungsverkauf begonnen.

Sonntag, 01.11.2020, 14:40 Uhr aktualisiert: 01.11.2020, 17:16 Uhr
Der Fashion Store wickelt nur noch den Räumungsverkauf ab. Dann ist Schluss. Foto: Moritz Winde

„Liebe Kunden, schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Stores in Herford und im Werre-Park Bad Oeynhausen aufzugeben. Wir starten hier ab sofort mit dem Räumungsverkauf Sichert euch jetzt ordentliche Rabatte!“, teilt die Betreiberfamilie Kemena auf der Facebook-Seite ihres Unternehmens mit.

„Die Standorte in Bünde, Lübbecke und Bad Salzuflen bleiben weiterhin bestehen und werden nicht geschlossen“, heißt es weiter. Aufgrund der Hygienemaßnahmen könne man bedenkenlos hier weiter einkaufen.

Ekrem Keskin, Geschäftsleiter von Klingenthal, hatte den Weggang bereits in der vergangenen Woche bedauert. Unter dem Verlust des Fashion Stores sowie H&M, die bekanntlich Ende 2021 den Gehrenberg verlassen wollen, „leide der gesamte Standort“.

Die Coronakrise hatte die Fashion Store GmbH & Co.KG von Udo Kemena mit voller Wucht getroffen. Im Mai hatte er eine Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet , um eine Sanierung anzugehen. Die Firma unterhielt ursprünglich zwölf Filialen mit etwa 70 Mitarbeitern, darunter fünf Esprit-Stores. Die Insolvenz der Esprit Holding in Düsseldorf hatte das Unternehmen mit Sitz in Bünde schwer belastet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7658669?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker