Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist in Herford gestartet
Trost in der Corona-Zeit

Herford (HK). Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ . Die Herforder haben die Möglichkeit, Kindern in über 100 Ländern mit einem kleinen selbst gefüllten Schuhkarton-Päckchen eine Freude zu bereiten.

Sonntag, 01.11.2020, 05:15 Uhr aktualisiert: 01.11.2020, 05:20 Uhr
Friedhelm Wizenti, Bürgermeister Tim Kähler und Pastor Lars Schwesinger (von links) werben für die Aktion.

„Ich unterstütze diese Aktion sehr gerne“, sagt Bürgermeister Tim Kähler, der bereits seit mehreren Jahren die Schirmherrschaft übernimmt. „Es geht darum, den Kindern, die nicht viel haben, eine Freude zu machen.“

Seit 1999 beteiligt sich die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Herford als Sammelstelle an dieser bundesweiten Sammelaktion. „Wir wollen Hoffnung schenken“, betont Pastor Lars Schwesinger. „Gerade auch in diesen Corona-Zeiten. Die Kinder sind in vielen Ländern der Welt sehr betroffen von der Pandemie. Ein Päckchen zu bekommen, kann ein kleiner Trost sein: Da denkt jemand an mich.“

Abgabe an der Kirche

Die Schuhkartons können in diesem Jahr Corona bedingt nicht im Rathaus abgegeben werden. Die einzige Abgabestelle ist die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Herford in der Ravensberger Straße 11.

An folgenden Terminen können die Päckchen dort am Fenster im Erdgeschoss abgegeben werden: Samstag 7. November in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie in der Zeit von 15 bis 18 Uhr. Am Freitag, 13. November, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und schließlich am Samstag, 14. November, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr.

Pro Schuhkarton fallen Logistikkosten von zehn Euro an. Der Betrag kann als Geldspende zur Abgabe mitgebracht werden. Im vergangenen Jahr wurden in Herford etwa 240 Päckchen abgegeben. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655985?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker