Polo-Fahrerin soll 17-Jährigen übersehen haben – Kreuzung in Herford gesperrt
Junger Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

Herford (WB). Mit Tempo 70 und ungebremst ist ein junger Motorradfahrer am Mittwochabend mit einem Polo zusammengestoßen. Der 17-Jährige wurde nach Angaben der Polizei etwa 20 Meter durch die Luft geschleudert.

Mittwoch, 28.10.2020, 19:46 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 19:52 Uhr
Das vollkommen zerstörte Motorrad liegt nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn der Elverdisser Straße. Der Fahrer – ein 17-jähriger Hiddenhauser – wird im Rettungswagen vom Notarzt versorgt. Foto: Moritz Winde

Der Hiddenhauser erlitt schwerste Verletzungen und schwebt in Lebensgefahr. Unter anderem zog er sich ein Schädelhirntrauma sowie einen Bruch des Oberschenkels zu.

Der folgenschwere Unfall ereignete sich gegen 18.10 Uhr auf der Elverdisser Straße in Herford. Die 45-jährige Herforderin wollte mit ihrem VW nach links in den Heidsiek einbiegen – und muss den entgegen kommenden Jugendlichen auf seiner Yamaha übersehen haben. „Sie kann sich nicht erklären, weshalb es zur Kollision kam. Sie steht unter Schock“, sagte ein Polizist vor Ort.

Die Wucht des Aufpralls muss enorm gewesen sein. Auf der gesamten Kreuzung lagen Fahrzeugteile, die Sicherung der Spuren wird bis in den Abend dauern. Erst gegen 21 Uhr soll die Vollsperrung aufgehoben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7653079?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker