Keine Sonderöffnung von Geschäften in Herford am 11. Oktober
Verkaufsoffener Sonntag abgesagt

Herford (WB). Die Entscheidung steht – am 11. Oktober 2020 wird in Herford kein verkaufsoffener Sonntag stattfinden.

Mittwoch, 23.09.2020, 12:03 Uhr aktualisiert: 23.09.2020, 12:08 Uhr
Einen verkaufsoffenen Sonntag wie diesen zu Vor-Corona-Zeiten wird es in Herford am 11. Oktober 2020 nicht geben. Foto: Moritz Winde

Zwar hatte der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 28. August diesen Termin neben zwei weiteren Terminen antragsgemäß beschlossen, doch die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di klagte noch am gleichen Tage erfolgreich vor dem OVG Münster gegen die Festsetzung von verkaufsoffenen Sonntagen in den Nachbarkommunen Bad Salzuflen und Lemgo.

„Nach intensiver rechtlicher Prüfung“ habe die Stadt Herford jetzt entschieden, den verkaufsoffenen Sonntag ausfallen zu lassen, „ da die Durchführung nach der aktuellen Rechtsprechung rechtswidrig ist “, teilt die Stadtverwaltung mit.

„Ich erwarte dass das Land NRW hier zügig Rechtssicherheit schafft, damit alle Beteiligten zukünftig die verkaufsoffenen Sonntage besser planen können. Wir konzentrieren uns jetzt auf die erfolgreiche Durchführung der zwei verbleibenden Termine im Dezember“, sagt Bürgermeister Tim Kähler.

Der 11. Oktober ist bereits der zweite verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr, der in Herford aufgrund der aktuellen Rechtsprechung ausfällt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7597994?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Neuer Erlass für Spiele ohne Fans
Arminia Bielefeld musste Mitte Oktober wegen hoher Coronazahlen in der Stadt das Spiel gegen Bayern München ohne Fans austragen – andere Bundesligisten in NRW spielten noch vor 300 Fans. Die Einhaltung der Regelung in der Coronaschutzverordnung soll nun ein Erlass des Gesundheitsministeriums sicherstellen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker