CDU-Kreisvorsitzender Tim Ostermann will nicht wieder für ein Mandat kandidieren
Keine Rückkehr in den Bundestag

Herford (WB/wst). Auf dem letzten Kreisparteitag der CDU vor den Kommunalwahlen am 13. September hatte die Kandidatin für das Landratsamt, Dorothee Schuster, noch einmal Gelegenheit, Schwerpunkte ihres Wahlprogramms vorzustellen. Davor aber erfuhren die 86 anwesenden Christdemokraten im Stadtpark Schützenhof von ihrem Kreisvorsitzenden, Dr. Tim Ostermann, dass er nicht wieder für den Bundestag kandidieren werde.

Freitag, 04.09.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 13:56 Uhr
Mit Abstand auf Kurs: Der Kreisvorsitzende Dr. Tim Ostermann, Kreistagsfraktionsvorsitzender Michael Schönbeck, die Landratskandidatin Dorothee Schuster sowie die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Colette Pöppel-Stadelmann und Klaus Oehler (von rechts) auf dem 111. CDU Kreisparteitag. Foto: Stefan Wolff

Der Jurist aus Bünde, der von 2013 bis 2017 dem Bundestag angehört hatte und 2017 den Einzug verpasste, nannte am Donnerstagabend familiäre und berufliche Gründe für seinen Entschluss. Dem neuen Kandidaten, den die Christdemokraten gemeinsam mit ihren Parteifreunden aus Bad Oeynhausen im Januar nominieren werden, prognostizierte Tim Ostermann sehr gute Chance für den Einzug in den Bundestag.

In seiner Eröffnung ging der Kreisvorsitzende auch auf die Strafanzeige ein, die Bündnis 90 / Die Grünen gegen Dorothee Schuster bei der Staatsanwaltschaft Bielefeld aufgrund von angeblicher Amtsanmaßung eingereicht hätten. Anlass dafür sei die Verwendung des Logo „Landrätin für den Kreis Herford“. „Das ist ein Eigentor. Die Grünen verwenden dieses Logo selber“, sagte Ostermann. Dies sei kein fairer Wahlkampf mehr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7566610?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker